Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Leerstehendes Gebäude in Heidenheim stand in Vollbrand – 150.000 Euro Schaden
Feuer und Flammen
Symbolfoto: Mario Obeser

Leerstehendes Gebäude in Heidenheim stand in Vollbrand – 150.000 Euro Schaden

Am 20.01.2018, kurz nach Mitternacht, wurde der Dachstuhlbrand eines Hauses in der Nördlinger Straße gemeldet.
Beim Eintreffen der Polizei und der Feuerwehr standen der Dachstuhl und das erste Obergeschoss bereits in Vollbrand. Das Gebäude steht seit Jahren leer. Wegen Einsturzgefahr kann der Brandort nicht betreten werden, was die Ermittlungen erheblich erschwert. Zur Brandursache können bisher noch keine Angaben gemacht werden.

Die eingesetzten Feuerwehren konnten ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude verhindern. Es waren mehrere Feuerwehren und Fahrzeuge des Rettungsdienstes im Einsatz. Das Ablöschen letzter Glutnester dauerte bis in die Morgenstunden an.

Der Schaden wird auf etwa 150.000 Euro geschätzt. Die Nördlinger Straße musste für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt werden. Die Ermittlungen führt das Polizeirevier Heidenheim.

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug Grün Front

Vöhringen: 56-jährige Autofahrerin fährt auf

Strafe musste eine Autofahrerin bezahlen, nachdem es am 21.07.2019 bei Vöhringen zu einem Auffahrunfall kam. Am Sonntagabend fuhr eine 56-jährige Pkw-Fahrerin auf der Kreisstraße NU ...

Polizeifahrzeug Vorne

Günzburg: Radler stürzt wegen Pkw – Fahrer begeht Unfallflucht

Gestern Nachmittag bog ein Pkw-Fahrer von der Ulmer Straße auf den Parkplatz eines Geschäftes bzw. einer Spielothek ab. Dabei übersah er einen 82-jährigen Radfahrer. Der ...