Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Tödlicher Unfall bei Hürben: Auf der Fahrbahn liegender Radfahrer überfahren
Rettungswagen mit Polizeifahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Tödlicher Unfall bei Hürben: Auf der Fahrbahn liegender Radfahrer überfahren

Tragischer Unfall bei Hürben kostete am 24.01.2018 einem Radfahrer das Leben. Er war gestützt und lag auf der Fahrbahn.
Gegen 18.15 Uhr war ein Autofahrer auf dem Verbindungsweg zwischen der B492 und Hürben unterwegs. Ein Radfahrer lag auf der Straße. Der war gestürzt. Der Pkw-Lenker stoppte und kümmerte sich um den Verletzten. Weil aus Richtung Hürben ein Auto kam, ging der 31-Jährige zu seinem Fahrzeug und gab Lichthupe. Dennoch erkannte der Toyotafahrer den Radfahrer nicht. Der 53-Jährige überfuhr ihn. Der 60-Jährige erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Den Sachschaden an dem Toyota schätzt die Polizei auf ungefähr 1.000 Euro. Ein Rettungsdienst betreute den Zeugen des Unfalls. Die Feuerwehr Hermaringen war ebenfalls im Einsatz. Sie leuchtete die Unfallstelle aus. Die Verkehrspolizei Heidenheim hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Zur Klärung der Unfallursache hat die Polizei einen Sachverständigen hinzugezogen.

Anzeige