Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Sekundenschlaf auf der Autobahn 8 fordert drei Verletzte bei Jettingen-Scheppach
Symbolfoto: Mario Obeser

Sekundenschlaf auf der Autobahn 8 fordert drei Verletzte bei Jettingen-Scheppach

Drei Verletzte, drei beschädigte Fahrzeuge und 41.000 Euro Sachschaden nach dem Sekundenschlaf einer Autofahrerin auf der Autobahn 8 bei Jettingen-Scheppach.
Am heutigen Samstag, frühmorgens, war eine 20-jährige Fahrerin eines Hyundai auf der A8 zwischen den Anschlussstellen Zusmarshausen und Burgau in Richtung Stuttgart unterwegs. Bedingt durch Sekundenschlaf kollidierte sie mit ihrem Pkw gegen die Betongleitwand, wurde anschließend nach rechts abgewiesen, prallte gegen die rechten Schutzplanken und kam schließlich zum Stehen. Ein nachfolgender 29-jähriger Renault-Fahrer war auf der mittleren Fahrspur unterwegs und wich, aufgrund herumliegender Fahrzeugteile aus dem vorangegangenen Verkehrsunfall, nach links aus. Dabei übersah er einen auf dem linken Fahrstreifen gerade überholenden BMW-Fahrer und kollidierte mit diesem seitlich.

Es wurden die beiden Mitfahrer aus dem BMW und der Renault-Fahrer leicht verletzt. Der entstandene Gesamtschaden aus den beiden Unfällen beläuft sich auf etwa 41.000 Euro.

Zur Absicherung der Unfallstelle wurden die Feuerwehren aus Burgau und Zusmarshausen, sowie die Fa. Pansuevia benötigt.

Anzeige