Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Talfahrt: SPD stürzt in Infratest-Umfrage weiter ab
Olaf Scholz
Olaf Scholz (SPD). Foto: dts Nachrichtenagentur

Talfahrt: SPD stürzt in Infratest-Umfrage weiter ab

Die SPD stürzt in der am Donnerstagabend veröffentlichten Umfrage von Infratest im Auftrag der ARD deutlich ab – auf 16 Prozent.
Diesen Anteil würden die Sozialdemokraten nach Angaben der Meinungsforscher erreichen, wenn am nächsten Sonntag Wahlen wären – zwei Prozent weniger als bei der letzten Infratest-Umfrage vor zwei Wochen und zudem ein historisches Tief. Am Montag hatte das Meinungsforschungsinstitut INSA bereits das Ergebnis einer Umfrage veröffentlicht, wonach die SPD auf 16,5 Prozent kommt – der Abwärtstrend dürfte damit bestätigt sein.

In der Infratest-Umfrage bleibt die Union unverändert bei 33 Prozent. Die AfD kann dagegen einen Prozentpunkt gewinnen und ist damit nur noch einen weiteren Prozentpunkt von der SPD entfernt – sie wird jetzt bei 15 Prozent gemessen. Die Grünen profitieren noch deutlicher von der SPD-Krise und gewinnen zwei Prozentpunkte, sie sind jetzt bei 13 Prozent.

Die Linke bleibt unverändert bei 11 Prozent, die FDP verliert bei Infratest einen Punkt und landet bei 9 Prozent. Und auch das ist selten: Nur drei Prozent der Wähler würden sich derzeit für eine der sonstigen Parteien entscheiden – die kommen sonst zusammen meist auf fünf bis sechs Prozent. Infratest hatte die Umfrage für den sogenannten “Deutschlandtrend” der ARD vom 13. bis 15. Februar durchgeführt. (dts Nachrichtenagentur)

Anzeige
x

Check Also

Dachschild eines Fahrschulautos

Sulzberg: Prüfungsfahrt endet mit Sachschaden und zwei Verletzten

Am Vormittag des 22.07.2019 absolvierte ein 26-jähriger Fahrschüler seine Prüfungsfahrt, als er im Gewerbegebiet See eine Notbremsung durchführte. Der von der Vollbremsung überraschte nachfolgende 75-jährige ...

Telefon

Kreis Günzburg: Polizei warnt vor aktuell stattfindenden Betrugsanrufen

Die Polizei warnt vor aktuell im nördlichen Landkreis stattfindenden Anrufen falscher Polizeibeamter, bei denen offenbar gezielt Senioren im Fokus stehen. Die Vorgehensweise ist meist gleich: ...