Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » 32-Jähriger aus Schelklingen bestellte Drogen per Post
Polizeifahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

32-Jähriger aus Schelklingen bestellte Drogen per Post

Wegen des Verdachts des Drogenhandels und der Urkundenfälschung ermittelt die Polizei bereits seit längerem gegen einen 32-Jährigen aus Schelklingen.
Aufgefallen war er, weil der Zoll auf einem Flughafen auf ein Päckchen aufmerksam wurde, das an ihn adressiert war. Eine Untersuchung des Päckchens ergab, dass es Drogen enthält. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei liefen auf Hochtouren. Anfang vergangener Woche wurde die Wohnung des Mannes mit einem richterlichen Beschluss durchsucht. Dabei waren auch Polizeihunde im Einsatz. Die Beamten fanden bei dem 32-Jährigen nicht nur verschiedene Drogen und mutmaßliches Dealergeld. Auch ein gefälschter bulgarischer Führerschein und ein falscher Personalausweis fiel ihnen in die Hände. Die Kriminalisten beschlagnahmten die Sachen. Ersten Ermittlungen zufolge hat der Tatverdächtige das Betäubungsmittel über das Internet bezogen und sie auch selbst konsumiert.

Nun will die Polizei noch herausfinden, ob und wie der Tatverdächtige die Drogen an andere abgegeben hat und ob er auch die Dokumente gefälscht hat. Der Mann befindet sich auf freiem Fuß.

Anzeige