Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Kreis Günzburg: Sattelzug kommt bei Burgau von der A8 ab

Kreis Günzburg: Sattelzug kommt bei Burgau von der A8 ab

Der Fahrer eines Sattelzuges mit ausländischem Kennzeichen kam am 08.03.2018 auf der Autobahn 8 bei Burgau nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte teilweise um.
Der Sattelzug war zwischen den Schlussstellen Zusmarshausen und Burgau in Richtung Stuttgart unterwegs und kam gegen 04.00 Uhr, wenige Kilometer vor der AS Burgau, alleinbeteiligt nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei kippte der mit Getränkekisten beladene Auflieger teilweise um. Der 26-jährige Fahrer wurde mit leichten Verletzungen in ein Ktrankenhaus gefahren. Warum er mit seinem 40-Tonner von der Straße abkam, konnte nicht geklärt werden.

Bergungsarbeiten sorgten für Behinderungen
Vor Ort sicherten zwei Streifen der Autobahnpolizei Gersthofen und Günzburg die Unfallstelle ab. Im Berufsverkehr kam es zu Behinderungen und Stauungen, da für die Bergungsarbeiten – bei denen auch ein Kran zum Einsatz kam – zeitweise zwei Spuren gesperrt werden mussten. Diese zogen sich bis in den späten Vormittag. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf rund 130.000 Euro.

Zur Unfallzeit war es auf der Gegenfahrbahn zu einem Unfall zwischen zwei Lkw-Anhänger-Zügen gekommen. Der Fahrer eines Lkw hatte auf dem Seitenstreifen angehalten und wollte die Polizei wegen des Unfalls in der Gegenrichtung verständigen. Ein nachfolgender Lkw-Fahrer fuhr etwas zu weit rechts und streifte mit seinem Spiegel den Anhänger des Gespanns auf dem Seitenstreifen. Verletzt wurde dabei niemand. Der Schaden dürfte rund 500 Euro betragen.

Anzeige