Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Zeugensuche: Zwei Männer forderten in Neu-Ulm Geld
Polizeiauto in der Nacht
Symbolfoto: Mario Obeser

Zeugensuche: Zwei Männer forderten in Neu-Ulm Geld

Am Samstag, 10.03.2018 kam es gegen 00.30 Uhr an der Kreuzung Meininger Allee/Reuttier Straße zu einem versuchten Raubdelikt durch zwei bislang unbekannte Täter.
Diese sprachen zwei 18 und 17 Jahre alten Fußgänger an und forderten Geld von ihnen. Als diese verneinten, Geld bei sich zu haben, wurden sie von den Tätern geschlagen und getreten. Der 18-jährige Geschädigte wurde dadurch leicht verletzt. Im Anschluss flüchteten die zwei männlichen Täter zu Fuß über den dortigen Parkplatz in Richtung Bahnhofstraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Beide Täter waren ca. 20 bis 23 Jahre alt und schlank. Einer war ca. 185 cm groß und trug einen rot-weiß gestreiften Pullover mit waagrechten Streifen. Der zweite Täter war ca. 180 cm groß, hatte kurze schwarze Haare und trug eine Adidas-Jogginghose mit drei weißen Streifen an der Seite.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweis zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0731/8013-0 bei der Kriminalpolizei Neu-Ulm zu melden.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Polizeifahrzeug mir Blaulicht auf der Autobahn.

Überladener Holztransporter auf der A8 bei Günzburg

Beamte des Gefahrguttrupps der Autobahnpolizei Memmingen stellte gestern Morgen auf der A 8 Richtung München einen Lastzug mit Fichtenrohholz fest. Da die Rungen voll ausgezogen ...

Polizeifahrzeug mit Polizeibeamten im Fahrzeug

Edenhausen: Ladung aus Pkw-Anhänger fällt vor Motorradfahrer

Die unzureichende Ladungssicherung eines Anhängers, auf der B300, am 19.06.2018, wurde einem Biker zum Verhängnis. Am gestrigen Dienstag gegen 18.00 Uhr fuhr ein 56-jähriger Motorradfahrer ...