Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Zeugensuche: Zwei Männer forderten in Neu-Ulm Geld
Polizeiauto in der Nacht
Symbolfoto: Mario Obeser

Zeugensuche: Zwei Männer forderten in Neu-Ulm Geld

Am Samstag, 10.03.2018 kam es gegen 00.30 Uhr an der Kreuzung Meininger Allee/Reuttier Straße zu einem versuchten Raubdelikt durch zwei bislang unbekannte Täter.
Diese sprachen zwei 18 und 17 Jahre alten Fußgänger an und forderten Geld von ihnen. Als diese verneinten, Geld bei sich zu haben, wurden sie von den Tätern geschlagen und getreten. Der 18-jährige Geschädigte wurde dadurch leicht verletzt. Im Anschluss flüchteten die zwei männlichen Täter zu Fuß über den dortigen Parkplatz in Richtung Bahnhofstraße. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Beide Täter waren ca. 20 bis 23 Jahre alt und schlank. Einer war ca. 185 cm groß und trug einen rot-weiß gestreiften Pullover mit waagrechten Streifen. Der zweite Täter war ca. 180 cm groß, hatte kurze schwarze Haare und trug eine Adidas-Jogginghose mit drei weißen Streifen an der Seite.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweis zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0731/8013-0 bei der Kriminalpolizei Neu-Ulm zu melden.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Polizei und Feuerwehr im Einsatz mir Blaulicht

Tapfheim: Trike-Fahrer bei Unfall mit Traktor-Gespann schwer verletzt

Am 22.09.2018 kam es in Tapfheim gegen 15.30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen einem Trike und einem Traktor-Gespann. Ein 69-jähriger Trike-Fahrer aus Niederbayern befuhr ...

Polizeifahrzeug blau Nacht

Göggingen: Gruppe Jugendliche belästigte 18-Jährige – helfender Passant getreten

In Göggingen kam es am 22.09.2018 zur Belästigung einer jungen Frau. Als ein Passant einschritt, wurde er angegangen. Telefonnummer führte zur Täterermittlung. Samstagnacht belästigte eine ...