Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Krumbach (Schwaben) » Beim Zigarette anzünden schwer verletzt
Rettungswagen mit Rettungshubschrauber
Symbolfoto: Mario Obeser

Beim Zigarette anzünden schwer verletzt

Der Versuch eines Rentners in Ursberg, sich gegen 14.00 Uhr eine Zigarette anzuzünden, endete am 26.03.2018 in einer Spezialklinik.
Ein Rentner wollte sich auf einer Bank vor dem Haus sitzend eine Zigarette anzünden. Aus unbekannten Grund kam, laut Angaben des Mannes, eine Stichflamme aus dem Feuerzeug und entzündete dessen Jacke. Ein Nachbar erkannte die lebensgefährliche Situation, rannte zu dem Mann hin und löschte das Feuer. Der Geschädigte erlitt schwere, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen im Gesicht und am Oberkörper. Er wurde nach rettungsdienstlicher Erstversorgung mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Rettungswagen

Bachhagel/Wittislingen: Überholender prallt gegen abbiegenden Lastwagen

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen und einem Gesamtschaden von zirka 7.500 Euro war es heute Vormittag gegen 09.55 Uhr. Der 69-jährige Fahrer eines ...

Feuerwehr DLK Drehleiter

Giengen: Der Versuch Wespen zu vertreiben löste einen Dachstuhlbrand aus

Weil er Wespen vertreiben wollte, verursachte ein Mann am 16.07.2018 in Giengen einen Brand mit Verletzten und Sachschaden. Zwei Mitarbeiter einer Firma wechselten am Montag ...