Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Dimensionen unterschätzt: Totalschaden eines Kastenwagens
Polizeifahrzeug Bus
Symbolfoto: Mario Obeser

Dimensionen unterschätzt: Totalschaden eines Kastenwagens

Nach einem Unfall, am 27.03.2018 in Heidenheim, musste der Fahrer eines Kastenwagens ins Krankenhaus.
Kurz nach 20.00 Uhr war der 21-Jährige mit seinem Kastenwagen unterwegs. Er fuhr die Bärenstraße entlang und wollte die Unterführung passieren. Doch schätzte er die Umrisse seines Fahrzeugs falsch ein. Denn für die Unterführung war der Lastwagen zu hoch. Er rammte die Unterführung. Der 21-Jährige trug keinen Sicherheitsgurt. Er erlitt zum Glück nur leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte ihn in eine Klinik. Am Kastenwagen entstand Totalschaden. Den schätzt die Polizei auf rund 5.000 Euro.

Hinweis der Polizei: Wer in ein Auto steigt, sollte dessen Maße kennen. Denn Straßen können schmal, Unterführungen niedrig sein. Auch das Gewicht kann auf Brücken eine Rolle spielen. Wer dann aufmerksam ist, den weisen die Verkehrszeichen früh auf die Gefahrenstellen hin. Denn Verkehrszeichen verhindern gefahren. Wenn man sie beachtet.

Anzeige