Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Senden » 17.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall
Symbolfoto: Mario Obeser

17.000 Euro Sachschaden bei Verkehrsunfall

Weil ein Autofahrer am 13.04.2018, in Senden, einen anderen Fahrer übersehen hatte, kam es zur Kollision beider Fahrzeuge.
Am späten Freitagabend wollte ein 38-Jähriger mit seinem Pkw von der Berliner Straße herkommend auf die Staatsstraße 2031 in Fahrtrichtung Neu-Ulm einbiegen. Hierbei übersah er einen vorfahrtsberechtigten 27-jährigen Autofahrer und es kam deshalb im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der entstandene Sachschaden wird auf 17.000 Euro geschätzt. Die beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Anzeige