Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Thannhausen » Oberrohr: Zeugen für präparierte Wurstköder gesucht
Blaulicht im Einsatz
Symbolfoto: Mario Obeser

Oberrohr: Zeugen für präparierte Wurstköder gesucht

Zeugen sucht die Polizei zu derzeit einem am 14.04.2018 aufgefundenen Wurstköder, der so präpariert war, dass ein Tier sich daran verletzten sollte.
Am Samstag, gegen 10.30 Uhr, ging eine 51-jährige Frau mit ihren beiden Hunden östlich von Oberrohr spazieren. Beim „Gassigehen“ legte einer der beiden Hunde vor der Frau ein Stück Wurst auf den Boden. Bei genauerem Nachschauen stellte die Hundebesitzerin fest, dass sich in dem Wurststück eine Drahtkrampe befand, wie sie zum Befestigen von Zaundraht verwendet wird. Offensichtlich hat ein Unbekannter diesen „Wurstköder“ bewusst dort zum Verletzen von Hunden ausgelegt, da es sich um einen beliebten Platz zum Gassigehen handelt. Bei einer Absuche der näheren Umgebung hat die 51-jährige jedoch keine weiteren, derart präparierten Wurstköder gefunden.

Hinweise auf den Täter erbittet die Polizeiinspektion Krumbach unter 08282/905-0. Sie Ermittelt wegen des Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Unfall GZ 2024 Kleinbeuren-Unterknöringen 18092018 6

Kreis Günzburg: Pkw auf neuer Strecke bei Unfall in zwei Teile gerissen

Auf der erst am 14.09.2018 neuen freigegebenen Staatsstraße 2024, zwischen Kleinbeuren und Unterknöringen, ist es nach nur vier Tagen, also am 18.09.2018 zu einem schweren ...

Feuerlöscher, Bsaktuell

Jettingen: In Maschine hängengebliebener Karton fängt Feuer

In einer kartonverarbeitenden Firma in der Jettinger Hauptstraße kam es am Montagabend gegen 19.00 Uhr zu einem kleinen Brand. In einer Schneide- und Trocknungsmaschine blieb ...