Home » Blaulicht-News » News Überregional » Kreis Donau-Ries: 75-Jähriger verstirbt nach Verpuffung
Blaulicht Notarzt Rettungsdienst
Symbolfoto: Mario Obeser

Kreis Donau-Ries: 75-Jähriger verstirbt nach Verpuffung

Eine Verpuffung, am 17.04.2018 im Keller eines Hauses in Münster, kostete einem 75-jährigen Mann das Leben.
Ein 75-jähriger Mann löste heute gegen 09.30 Uhr im Keller seines Hauses eine Verpuffung aus, als er vermutlich mit einem Beizmittel Holz bearbeitete. Dabei geriet auch dessen Kleidung in Brand. Obwohl dessen Ehefrau den Vorfall bemerkte und sofort Erste Hilfe leistete, erlitt der Senior massive Brandverletzungen, weshalb er mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik an München geflogen wurde. Dort erlag der Mann später seinen Verletzungen.

Die Kripo Dillingen hat die Ermittlungen bereits aufgenommen, geht aber aktuell nicht von einem Fremdverschulden aus.

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug Blaulicht Neutral

Kötz: Betrügerischer Kammerjäger spart nicht mit Beleidigungen

Ein Bewohner von Kleinkötz beauftragte über das Internet einen Mann, der ihm ein Wespennest im Haus entfernen sollte. Dieser besprühte das Wespennest und verlangte dafür ...

Glasscheibe Fensterscheibe Kaputt

Krumbach: Einbruch in Physiotherapiepraxis

In der Zeit zwischen 18.10.2019, 15.00 Uhr und 19.10.2019, 09.45 Uhr haben ein oder mehrere Täter ein Fenster der Physiotherapiepraxis in der Hans-Lingl-Straße, um einzusteigen. ...