Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Haunstetten: Sehr trinkfest und schlagkräftig
Symbolfoto: n3d-artphoto.com - Fotolia

Haunstetten: Sehr trinkfest und schlagkräftig

Ein ziemlich Betrunkener lies seinen Frust darüber, keinen weiteren Alkohol zu bekommen, an anderen Gästen einer Gaststätte in Haunstetten aus.
Am 17.04.2018 hielt sich ein 48-jähriger Gast in einer Gaststätte an der Haunstetter Straße (im Bereich der 230er Hausnummern) auf. Aufgrund seiner Alkoholisierung bekam er ab 22.45 Uhr von der Wirtin nur noch Spezi zu trinken, was ihm offenbar gar nicht taugte und er sich deshalb verbal mit anderen Gästen anlegte. Ein unbeteiligter Gast, der vor der Gaststätte beim Rauchen war, bekam nicht nur den Streit im Inneren mit, sondern war plötzlich selbst mitten im Geschehen, nachdem der 48-Jährige nach draußen kam und ihm unvermittelt mit einer Bierflasche gegen den Kopf schlug. Der 27-jährige Raucher versuchte zwar noch den Schlag mit seinen Armen abzuwehren, erlitt aber dennoch eine Platzwunde am Schädel und stürzte zu Boden. Er musste anschließend mit dem Rettungsdienst mit Verdacht auf Gehirnerschütterung und zur Behandlung der Platzwunde ins Klinikum Süd gefahren werden.

Beachtlicher Promillewert
Der Schläger hingegen trollte sich vom Tatort, konnte aber nur rund 150 Meter weiter von der zwischenzeitlich alarmierten Streife gestellt werden. Ein Alkoholtest bei ihm ergab den stolzen Wert von deutlich über 3,6 Promille, er machte aber dennoch einen zeitlich und örtlich durchaus noch orientierten Eindruck auf die Beamten. Sein 27-jähriger Kontrahent brachte es hingegen „nur“ auf rund 1,4 Promille.

Der 48-jährige Augsburger muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten; außerdem wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutentnahme veranlasst und er kam zur Verhinderung von weiteren Straftaten in den Polizeiarrest, wo er über Nacht seinen Rausch ausschlafen durfte.

Anzeige