Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Zwei Frauen von Hunden gebissen
Polizei Blaulicht Blaulichtbalken
Symbolfoto: Mario Obeser

Zwei Frauen von Hunden gebissen

Am 22.04.2018 wurden in Günzburg und bei Ichenhausen zwei Frauen von Hunden gebissen und verletzt. In einem Fall sucht die Polizei Zeugen.

Gestern Vormittag war in Günzburg eine 42-Jährige mit ihrem Fahrrad auf einem Radweg in der Nähe des Paul-Auer-Weges unterwegs. Hierbei kam ihr ein Hund entgegen. Die Dame fuhr nach eigenen Angaben langsam an dem Hund vorbei, als dieser sie attackierte und in den Oberschenkel biss. Hierbei wurde die Geschädigte leicht verletzt. Der Hund wurde von einer bislang unbekannten Dame geführt. Diese war ca. 40 – 45 Jahre alt und hatte dunkle lange Haare. Sie war ca. 170 cm groß. Der Hund hatte ein braun-weißes Fell und war ca. kniehoch. Zeugen, die Angaben zu der Hundebesitzerin machen können, werden geben, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Telefon 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

Gestern Mittag ging eine 27-Jährige mit ihrem Hund zwischen Ichenhausen und Oxenbronn im Bereich der Günz spazieren. An einer dortigen Holzbrücke kam ihr ein Schäferhund entgegen, welchen die Besitzerin nicht angeleint hatte. Der Schäferhund griff den Hund der 27-Jährigen an. Diese versuchte daraufhin die beiden Hunde zu trennen. Hierbei wurde sie von dem Schäferhund in den Unterarm gebissen und leicht verletzt.

Anzeige