Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Illertissen » Illertissen: Bilanz der Polizei zum gestrigen Fußballspiel FV Illertissen – TSV 1860 München
Symbolfoto: Mario Obeser

Illertissen: Bilanz der Polizei zum gestrigen Fußballspiel FV Illertissen – TSV 1860 München

Am gestrigen Abend, 24.04.2018, verfolgten insgesamt 4.800 Zuschauer das Fußballregionalligaspiel FV Illertissen – TSV 1860 München. Die Polizei zieht Bilanz.
Eine Vielzahl von „Löwenfans“ aus ganz Bayern reiste überwiegend mit Bussen und Pkws nach Illertissen ins Vöhlinstadion. Die Zuschauer erlebten ein friedliches und freudiges Fußballfest. Es kam zu keinen Sicherheitsstörungen durch Fangruppierungen, die ein polizeiliches Einschreiten erforderten.

Mehrere Festnahmen
Dennoch wurden im Verlaufe des Einsatzes vier Fans wegen begangenen Straftaten vorläufig festgenommen. Drei Fans im Alter von 21 bis 39 Jahren führten eine geringe Menge an Betäubungsmittel mit. Ein 19-jähriger Gast Fan beleidigte eine Gruppe von Polizeibeamten im Vorbeigehen. Alle Festgenommenen konnten nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen werden.

Die Polizeiinspektion Illertissen bewältigte den Einsatz mit eigenen Kräften und durch Unterstützung von Bereitschaftspolizeieinheiten aus Eichstätt und Würzburg. Auch Diensthundeführer aus Weißenhorn und Zivilkräfte der Kriminalpolizei Neu-Ulm und der Operativen Ergänzungsdienste waren in den Einsatz eingebunden.

Anzeige