Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » 40-Jähriger wehrte sich gegen Beschlagnahme seines Führerscheines
Handschellen Festnahme BortN66 – Fotolia
Symbolfoto: BortN66 - Fotolia

40-Jähriger wehrte sich gegen Beschlagnahme seines Führerscheines

Eine Streife der Polizei musste am 02.05.2018 den Führerschein eines Mannes in Neu-Ulm beschlagnahmen, doch der war dagegen.
Beamte der Polizeiinspektion Neu-Ulm suchten am gestrigen Tag einen 40-jährigen an dessen Wohnanschrift auf um die, behördlich angeordnete Beschlagnahme seines Führerscheines zu vollziehen. Hiermit war dieser jedoch nicht einverstanden. Trotz mehrfacher Belehrung und Androhung von unmittelbarem Zwang blieb er uneinsichtig und musste vorübergehend gefesselt werden. Hierbei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Nachdem sich der 40-Jährige wieder beruhigt hatte, händigte er den Führerschein aus. Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug blau Nacht

Illertissen/A7: Betrunkener Fahrer eines Kleintransporters flüchtet

In der Nacht auf den 20.07.2019 fuhr der betrunkene 46-jähriger Fahrer eines Kleintransporters mit Schlangenlinien auf der A7 Richtung Norden. Dies führte zu einer sehr ...

Feuerwehrfahrzeug mit Frontblitzer

Traktorbrand auf der Staatstraße bei Breitenbrunn

Am Freitagnachmittag, den 19.07.2019, fing ein gut zehn Jahre alter Traktor auf der Staatsstraße zwischen Korb und Breitenbrunn unterhalb der Fahrerkabine plötzlich Feuer. Der 45-jährige ...