Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » 40-Jähriger wehrte sich gegen Beschlagnahme seines Führerscheines
Symbolfoto: BortN66 - Fotolia

40-Jähriger wehrte sich gegen Beschlagnahme seines Führerscheines

Eine Streife der Polizei musste am 02.05.2018 den Führerschein eines Mannes in Neu-Ulm beschlagnahmen, doch der war dagegen.
Beamte der Polizeiinspektion Neu-Ulm suchten am gestrigen Tag einen 40-jährigen an dessen Wohnanschrift auf um die, behördlich angeordnete Beschlagnahme seines Führerscheines zu vollziehen. Hiermit war dieser jedoch nicht einverstanden. Trotz mehrfacher Belehrung und Androhung von unmittelbarem Zwang blieb er uneinsichtig und musste vorübergehend gefesselt werden. Hierbei wurde ein Polizeibeamter leicht verletzt. Nachdem sich der 40-Jährige wieder beruhigt hatte, händigte er den Führerschein aus. Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Anzeige
x

Check Also

NEF Notarztfahrzeug

Jettingen-Scheppach: Autofahrer übersieht Kraftrad – zwei Verletzte

Ein Zusammenstoß mit zwei mittelschwer verletzten Personen ereignete sich am vergangenen Montagmorgen, den 11.11.2019, in Scheppach. Gegen 06:15 Uhr war eine 21-Jährtige Pkw-Führerin auf der ...

Brand Filteranlage Alko Kleinkoetz 12112019

Kleinkötz: Brand einer Filteranlage in Industriebetrieb

Um 00.45 Uhr, am 12.11.2019, wurde durch die Integrierte Leitstelle, aufgrund der Auslösung der Brandmeldeanlage, ein Brand in einem Industriebetrieb in Kleinkötz gemeldet. Vor Ort ...