Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Zusmarshausen » Bereich Zusmarshausen: Drei Rehe bei Wildunfällen getötet
Reh nach einem Wildunfall
Symbolfoto: KS-Wildlife - Fotolia

Bereich Zusmarshausen: Drei Rehe bei Wildunfällen getötet

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Zusmarshausen mehrere Wildunfälle.

Gegen 21.20 Uhr befuhr ein 28-jähriger Pkw-Fahrer die Staatsstraße 2026 von Margertshausen in Richtung Gessertshausen. Etwa auf halber Strecke überquerte ein Reh die Fahrbahn welches von dem Pkw frontal erfasst und getötet wurde. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von rund 2000 Euro.

Zwei Stunden später, gegen 23.20 Uhr, befuhr eine 37-jährige Pkw Fahrerin die Staatsstraße 2036 von Heretsried in Richtung Lauterbrunn. Kurz vor dem Ortsschild überquerte ebenfalls ein Reh die Fahrbahn und wurde von der vorderen linken Pkw Seite erfasst und getötet. Hier entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Gegen 03.40 Uhr befuhr eine 59-jährige Pkw Fahrerin die Staatsstraße 2027 von Uttenhofen in Richtung Dinkelscherben. Etwa auf Höhe Oberschöneberg erfasste sie mit der vorderen rechten Pkw Seite ein Wildschwein welches beim dem Zusammenstoß ebenfalls getötet wurde. Am Pkw entstand ein Schaden in Höhe von circa 2.500 Euro.

Anzeige
x

Check Also

Telefon

Neu-Ulm: Rentnerin verliert 10.000 Euro durch Bekanntentrick

Am 21.10.2019 erhielt eine Rentnerin in Neu-Ulm einen Anruf einer angeblichen Freundin, die dringend Geld für den Kauf einer Immobilie benötigen würde. Eine Betrügerin wie ...

berkheim_entlaufener_damhirsch

Berkheim/Kirchdorf: Damhirsch auf der Autobahn

Gegen 12.00 Uhr, am 22.10.2019, wurde der Polizeieinsatzzentrale in Kempten ein Reh auf der Autobahn 7 bei der Anschlussstelle Berkheim gemeldet. Die eingesetzte Streife der ...