Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Heidenheim: Nach erfolglosem Parkversuch Führerschein verloren
Symbolfoto: Mario Obeser

Heidenheim: Nach erfolglosem Parkversuch Führerschein verloren

Ein 28-Jähriger versuchte am Sonntagmorgen gegen 02.30 Uhr auf dem Parkplatz vor dem Bahnhof mit seinem Audi einzuparken. Am Ende musste er seinen Führerschein abgeben.
Dabei fuhr er gegen einen Parkscheinautomaten. Anschließend parkte er um und fuhr dabei über eine Grünfläche. Leider standen dem Mann dabei aber ein Baum und ein Verkehrszeichen im Weg, die er ebenfalls beschädigte. Auch sein Auto wurde durch die Kollisionen beschädigt, so dass es nicht mehr fahrbereit war.

Als die Polizeibeamten an der Unfallstelle eintrafen, war der Audi-Fahrer gerade damit beschäftigt, seinen platten Reifen zu wechseln. Es stellte sich schnell heraus, dass der 28-Jährige unter Alkoholeinfluss stand, weshalb sie eine Blutprobe anordneten und den Führerschein beschlagnahmten. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung. Über die Schadenshöhe konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Anzeige