Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » Zwei gemeldete Wildunfälle im Kreis Günzburg
Blaulicht auf PKW
Symbolfoto: Mario Obeser

Zwei gemeldete Wildunfälle im Kreis Günzburg

Zwei Wildunfälle ereigneten sich am 05.05. und 06.05.2018 bei Offingen und bei Waldstetten.

Als am 05.05.2018, um 05.30 Uhr, ein Fahrzeugführer mit seinem Pkw die Staatsstraße ST2510 von Günzburg in Richtung Burgau befuhr, lief ihm 200 Meter nach der Abzweigung nach Offingen ein Reh vor das Fahrzeug. Das Reh wurde von dem Pkw frontal erfasst und getötet. An dem Pkw wurde die Front beschädigt. Der Sachschaden beträgt etwa 1500 Euro.

Am 06.05.2018, um 02.25 Uhr, befuhr eine Pkw-Fahrerin die Kreisstraße GZ 4 von Oxenbronn kommend in Richtung Waldstetten. Auf Höhe von Kilometer 1,2 lief ihr ein Reh in den Pkw. Das Reh wurde bei dem Aufprall getötet. Am Pkw entstand rund 2000 Euro Sachschaden.

Anzeige
x

Check Also

Wärmebildkamera Feuerwehr

Laupheim: Brand in Holzdecke einer Gaststätte

Gegen 19.15 Uhr, am 14.07.2019, hatte ein Zeuge in der Gaststätte, in der Hasenstraße in Laupheim, Rauch bemerkt und die Rettungskräfte alarmiert. Im Treppenhaus war ...

Polizeifahrzeug Blaulicht

Senden: Unbekannte Person ritzt langen Kratzer in Pkw

In der Nacht auf den 14.07.2019 wurde ein geparkter Pkw in der Haydnstraße beschädigt. Das Fahrzeug wurde mit einem, über drei Meter langen Kratzer, beschädigt. ...