Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » Zwei gemeldete Wildunfälle im Kreis Günzburg
Blaulicht auf PKW
Symbolfoto: Mario Obeser

Zwei gemeldete Wildunfälle im Kreis Günzburg

Zwei Wildunfälle ereigneten sich am 05.05. und 06.05.2018 bei Offingen und bei Waldstetten.

Als am 05.05.2018, um 05.30 Uhr, ein Fahrzeugführer mit seinem Pkw die Staatsstraße ST2510 von Günzburg in Richtung Burgau befuhr, lief ihm 200 Meter nach der Abzweigung nach Offingen ein Reh vor das Fahrzeug. Das Reh wurde von dem Pkw frontal erfasst und getötet. An dem Pkw wurde die Front beschädigt. Der Sachschaden beträgt etwa 1500 Euro.

Am 06.05.2018, um 02.25 Uhr, befuhr eine Pkw-Fahrerin die Kreisstraße GZ 4 von Oxenbronn kommend in Richtung Waldstetten. Auf Höhe von Kilometer 1,2 lief ihr ein Reh in den Pkw. Das Reh wurde bei dem Aufprall getötet. Am Pkw entstand rund 2000 Euro Sachschaden.

Anzeige
x

Check Also

SEK Einsatz mit Polizeifahrzeug

Friedberg: Anonymer Anrufer löst großen Polizeieinsatz aus

Am 17.10.2019, gegen 17.30 Uhr, rief ein unbekannter Mann bei der Polizeiinspektion Friedberg mit unterdrückter Rufnummer an. Was er mitteilte, löste einen großen Polizeieinsatz aus. ...

Rauchmelder

Rauchentwicklung im Seniorenzentrum Krumbach

Am Mittwoch, den 16.10.2019, gegen 17.05 Uhr, löste die Brandmeldeanlage im Seniorenzentrum in der Rotkreuzstaße einen Alarm aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Feuerwehr und ...