Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Kreis Biberach: Tandem stürzt aus wenigen Metern bei Tannheim ab
Symbolfoto: Katja Xenikis - Fotolia

Kreis Biberach: Tandem stürzt aus wenigen Metern bei Tannheim ab

Ein Rettungshubschrauber flog einen Passagier nach einem Tandem-Fallschirmsprung am 06.05.2018 in ein Krankenhaus.
Gegen 15.30 Uhr flog der Fallschirmpilot mit seinem 58-jährigen Passagier. Aus etwa 4.000 Metern Höhe war das Duo gestartet. Mit geöffnetem Schirm glitt das Tandem in Richtung Landezone. Nach bisherigen Ermittlungen gerieten die beiden in einen Windschatten. Deshalb fiel der Schirm zusammen und beide stürzten aus einer Höhe zwischen zwei und fünf Metern ab.

Der Passagier galt zunächst als schwer verletzt Ein Rettungshubschrauber flog ihn in ein Krankenhaus. Wie uns berichtet wurde, verletzte sich der Tandemgast glücklicherweise nur leicht, so dass er die Klinik bereits am selben Tag wieder verlassen konnte. Der 36-jährige Pilot überstand den Absturz unverletzt. Die Polizei in Ochsenhausen, Telefon 07351/4470, führt nun die weiteren Ermittlungen.

Anzeige
x

Check Also

Altenmünster: Unfall bei Zusamzell mit vier Verletzten in drei Fahrzeugen

Am 12.11.2019, um 06.15 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2027, Höhe Zusamzell, ein Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 20-jähriger Autofahrer fuhr auf der ...

Blutentnahme

Burgau: Pkw-Fahrerin verursacht betrunken Verkehrsunfall

Gegen 14.15 Uhr, am 12.11.2019, ereignete sich beim Kreisverkehr nahe Silbersee ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Am Kreisverkehr, an der Zufahrt zur ehemaligen Pyrolyse, war eine ...