Home » Blaulicht-News » News Raum Biberach » Kreis Biberach: Tandem stürzt aus wenigen Metern bei Tannheim ab
Tandemsprung Fallschirm Katja Xenikis – Fotolia
Symbolfoto: Katja Xenikis - Fotolia

Kreis Biberach: Tandem stürzt aus wenigen Metern bei Tannheim ab

Ein Rettungshubschrauber flog einen Passagier nach einem Tandem-Fallschirmsprung am 06.05.2018 in ein Krankenhaus.
Gegen 15.30 Uhr flog der Fallschirmpilot mit seinem 58-jährigen Passagier. Aus etwa 4.000 Metern Höhe war das Duo gestartet. Mit geöffnetem Schirm glitt das Tandem in Richtung Landezone. Nach bisherigen Ermittlungen gerieten die beiden in einen Windschatten. Deshalb fiel der Schirm zusammen und beide stürzten aus einer Höhe zwischen zwei und fünf Metern ab.

Der Passagier galt zunächst als schwer verletzt Ein Rettungshubschrauber flog ihn in ein Krankenhaus. Wie uns berichtet wurde, verletzte sich der Tandemgast glücklicherweise nur leicht, so dass er die Klinik bereits am selben Tag wieder verlassen konnte. Der 36-jährige Pilot überstand den Absturz unverletzt. Die Polizei in Ochsenhausen, Telefon 07351/4470, führt nun die weiteren Ermittlungen.

Anzeige
x

Check Also

Baby weint Säugling

Kreis Dillingen: Neugeborenes in Wiese bei Blindheim gefunden

Am 22.07.2019, gegen 11.50 Uhr, ging über Notruf die Meldung eines Passanten ein, dass in einer Wiese angrenzend an die Gärten der Anwesen in der ...

Zapfsäule Tankstelle

Jettingen-Scheppach: Polizei zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Am Freitag, 19.07.2019, gegen Mittag befand sich eine zivile Fahndungsstreife der Autobahnpolizei Günzburg im Bereich der Rastanlage Burgauer See. Die Beamten der Autobahnpolizei Günzburg beobachteten ...