Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Königsbronn: Von der Sonne geblendet Unfall verursacht
Symbolfoto: Mario Obeser

Königsbronn: Von der Sonne geblendet Unfall verursacht

Die Insassen eines Autos wurden bei einem Unfall am Sonntag, 06.05.2018, bei Königsbronn verletzt.
Kurz vor 18.00 Uhr wollte ein 85-Jähriger von Itzelberg her in die B19 fahren. Er beabsichtigte nach links in Richtung Königsbronn weiter zu fahren. Zunächst hielt er seinen Mercedes an. Dann fuhr er los, obwohl ein VW kam. Offenbar hatte er wegen der Sonne das Auto übersehen. Die Fahrzeuge stießen auf der Kreuzung zusammen.

Im VW wurden Fahrerin, Mitfahrer und das kleine Kind im Fond leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in die Klinik. Die Polizei schätzt den Sachschaden an den Fahrzeugen auf rund 30.000 Euro. Den 85-Jährigen erwartet jetzt eine Strafanzeige.

Die Hälfte der schweren Verkehrsunfälle ist nach Ansicht der Polizei darauf zurückzuführen, dass Fahrer schneller vorankommen wollen: Sie missachten die Vorfahrt, fahren zu schnell, biegen falsch ab oder überholen falsch. Nur um schneller voranzukommen werden Leben und Gesundheit aufs Spiel gesetzt, wobei der Zeitgewinn minimal ist. Im Regelfall gehe es um maximal zwei Minuten. „Wir wollen dafür werben, dass sich jeder die Zeit nimmt, Rücksicht zu nehmen. Dann kommen alle sicher an“, erklärte die Polizei.

Anzeige