Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Nornheim: Wohnen zwischen Stadt und Land – Für Bauplatz bewerben
Beate Agemar, die das Grundstücksmanagement bei der Stadt Günzburg leitet, freut sich, dass sich das Neubaugebiet „Am Sonneneck“ so großer Beliebtheit erfreut. Foto: Sabrina Schmidt/Stadt Günzburg.

Nornheim: Wohnen zwischen Stadt und Land – Für Bauplatz bewerben

Verkaufsstart für die 3. Tranche im Neubaugebiet „Am Sonneneck“ in Nornheim – Interessenten können sich bis zum 28. Juni um einen Bauplatz bewerben

Das Wohnbaugebiet „Wohnen am Sonneneck“ im Günzburger Stadtteil Nornheim erfreut sich großer Beliebtheit. Die Gründe liegen auf der Hand: Das Neubaugebiet liegt naturnah am Stadtrand und gleichzeitig nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt. Mit dem Montessori-Kindergarten gibt es sogar eine Kinderbetreuung direkt vor Ort. Bis zum 28. Juni 2018 können sich Selbstnutzer verbindlich um einen Bauplatz bewerben.

Private Bauherren haben die Wahl: Die Einzelhausgrundstücke sind zwischen 641 und 781 Quadratmeter groß und können mit zwei Vollgeschossen und verschiedenen Baustilen bebaut werden.

„Mit der dritten Tranche setzen wir unsere Erfolgsgeschichte in Nornheim fort. Die Nachfrage ist bereits jetzt sehr gut. Das zeigt uns, dass die naturnahe Lage, aber insbesondere auch die attraktiven städtischen Fördermöglichkeiten gerade für Familien großen Zuspruch finden“, erklärt Beate Agemar, die bei der Stadt Günzburg den Fachbereich Grundstücksmanagement leitet.

Wie Oberbürgermeister Gerhard Jauernig ausführt, können die Käufer von zwei Förderprogrammen profitieren: Das städtische Familienförderprogramm gewährleistet Kinderboni bis maximal 11.000 Euro pro Familie. Das energieoptimierte und nachhaltige Bauen wird gemäß den Richtlinien des städtischen Klimaschutzkonzeptes gefördert, so der Rathauschef. So wolle die Stadt Bauen für junge Familien erleichtern und zugleich einen Anreiz schaffen, unter ökologischen und energetischen Gesichtspunkten ihr Heim zu errichten.

Oberbürgermeister Jauernig freut sich, dass das Neubaugebiet in Günzburg so gut angenommen wird: „Der Wohnungsmarkt in Günzburg boomt – das ist für mich ein Beleg für unsere hohe Standortqualität. Die Attraktivität unserer Stadt zeichnet sich nicht nur durch eine hervorragende Anbindung an das Straßen- und Schienennetz aus, sondern auch durch die ausgezeichnete Gesundheitsvor- und -fürsorge, die große Anzahl an Bildungsangeboten, Freizeitmöglichkeiten und Arbeitsplätzen.“

Das bestätigt auch Beate Agemar: „Neben der äußerst vorteilhaften Kombination aus ländlichem Wohnumfeld bei einem gleichzeitigen Angebot städtischer Infrastruktur trägt auch das reichhaltige Angebot an leistungsfähigen Geschäften, Handwerksbetrieben und Dienstleistern zur Lebensqualität in Günzburg bei.“

Exposé und Bewerbungsbogen
Ein Exposé mit ausführlichen Informationen inklusive Bewerbungsbogen erhalten private Bauwillige bei der Abteilung Grundstücksmanagement unter der Telefonnummer 08221/903-156 bzw. per E-Mail unter [email protected].

Anzeige