Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Ichenhausen » Ellzee: Schaden von über 100.000 Euro nach Brand im Dachstuhl eines Wohnhauses
Brand Ellzee Dachstuhlbrand 08052018 23

Ellzee: Schaden von über 100.000 Euro nach Brand im Dachstuhl eines Wohnhauses

In Ellzee kam es am 08.05.2018 abends zu einem Brand im Dachstuhlbereich eines Wohnhauses in der Friedrich-Stadelmeier-Straße. Die Polizei schätzt den Schaden auf mindestens 100.000 Euro. Brandermittler des LKA werden zur Brandursachenermittlung herangezogen.
Ein Bewohner eines Wohnhauses mit drei Wohneinheiten hörte ein Knistern und hatte festgestellt, dass es neben dem Dachfenster, unter den Dachplatten, herausraucht. Sein Versuch, das Feuer selbst mit Wasser zu löschen, war ohne Erfolg. Er entfernte dazu auch einige Dachplatten, wobei er sich Verbrennungen an der Hand zuzog und eine Rauchgasvergiftung erlitt. Der Notruf wurde dann gegen 18.21 Uhr gewählt. Er wurde vom Rettungsdienst mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Die weiteren Bewohner waren zum Brandzeitpunkt nicht zu Haus.

Die Brandbekämpfung gestaltete sich schwierig, da sich auf dem Dach eine Fotovoltaik-Anlage befand. Die Feuerwehrkräfte bekämpften das Feuer von innen, über die Drehleiter und von außen vom Nachbargrundstück aus.

Die Hauptlöschmaßnahmen dauerten bis ca. 23.00 Uhr, aber es sind bis heute Vormittag Nachlöscharbeiten, aufgrund von Glutnestern unter den Dachziegeln erforderlich. Das Dach musste deshalb abgedeckt werden. Erste Ermittlungen deuten auf eine technische Ursache hin, jedoch sind die Untersuchungen hierzu noch nicht abgeschlossen. Die Schadenssumme liegt nach derzeitigen Schätzungen zwischen 100.000 und 150.000 Euro. In den kommenden Tagen werden von der Kriminalpolizei Neu-Ulm weitere Ermittlungen, unter Hinzuziehung eines Sachverständigen des Bayerischen Landeskriminalamtes angestoßen.

Es waren die Feuerwehren aus Ellzee, Waldstetten, Wattenweiler, Behlingen-Ried und Ichenhausen mit rund 60 Kräften im Einsatz. Ebenso Kräfte der Kreisfeuerwehrinspektion Günzburg. Der Rettungsdienst war mit zwei Rettungswagen des BRK Günzburg und der Johanniter Unfallhilfe Kötz, sowie ein Notarztfahrzeug und ein Einsatzleiter Rettungsdienst des BRK Günzburg an der Einsatzstelle.

Anzeige
x

Check Also

Offingen – Festnahme Einrecher 23092019 2

Offingen: Einbrecher auf frischer Tat beobachtet und später festgenommen

Am gestrigen Montag, den 23.09.2019, ereignete sich gegen 13.15 Uhr ein Einbruch in ein Wohnanwesen durch zwei Männer, welche auf frischer Tat beobachtet wurden. Eine ...

Polizeifahrzeug Vorne

Sielenbach / Schafhausen: Drei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Ein 87-jähriger Rentner übersah gestern Abend, am 23.09.2019, gegen 18.30 Uhr, in Schafhausen ein vorfahrtsberechtigtes Fahrzeug und stieß mit diesem im Kreuzungsbereich zusammen. Dadurch wurden ...