Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Aquaplaning auf der B28 fordert 10.000 Euro Sachschaden
Polizeiauto Polizei
Symbolfoto: Mario Obeser

Aquaplaning auf der B28 fordert 10.000 Euro Sachschaden

Auf der B 28 bei Neu-Ulm ereignete sich am 15.05.2018, gegen 17.30 Uhr, ein Verkehrsunfall bei starkem Regen.
Der Fahrer eines PKW BMW befuhr die Bundesstraße 28 in Richtung Autobahndreieck Hittistetten. Auf Höhe der Überleitung auf die Bundesstraße 30 verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam ins Schleudern. Anschließend krachte er in die Leitplanke. Die zuständige Autobahnpolizei Günzburg beziffert den Gesamtschaden auf rund 10.000 Euro.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Polizeifahrzeug

Sachschaden und ein Verletzter bei zwei Unfällen

In Bereich Günzburg kam es am 22.05.2018 zu zwei Verkehrsunfällen. Es krachte an einer Ampel und ein Biker stürzte. Eine 27-jährige Autofahrerin befuhr gegen 14.30 ...

Blaulicht und Rettungswagen. BSAktuell

Schemmerhofen: Nach Unfall zweier Fahrräder ereignete sich ein Auffahrunfall

Zwei Radler und zwei Autoinsassen sind am 22.05.2018 fast zeitgleich bei Schemmerhofen verunglückt und mussten in ein Krankenhaus gefahren werden. Wie die Polizei mitteilt, stießen ...