Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Aquaplaning auf der B28 fordert 10.000 Euro Sachschaden
Polizeiauto Polizei
Symbolfoto: Mario Obeser

Aquaplaning auf der B28 fordert 10.000 Euro Sachschaden

Auf der B 28 bei Neu-Ulm ereignete sich am 15.05.2018, gegen 17.30 Uhr, ein Verkehrsunfall bei starkem Regen.
Der Fahrer eines PKW BMW befuhr die Bundesstraße 28 in Richtung Autobahndreieck Hittistetten. Auf Höhe der Überleitung auf die Bundesstraße 30 verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam ins Schleudern. Anschließend krachte er in die Leitplanke. Die zuständige Autobahnpolizei Günzburg beziffert den Gesamtschaden auf rund 10.000 Euro.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Handy

Offingen: Statt ersteigertes Smartphone Fälschung erhalten

Ein Mann aus Offingen ersteigerte auf einer Auktionsplattform ein Mobiltelefon im Wert für 545 Euro. Kein Schnäppchen, wie sich herausstellte. Als er das Paket mit ...

Rauchmelder können Leben retten.

Kempten: Essen auf Herd vergessen

Ein Rauchmelder alarmierte heute Mittag gegen 14.00 Uhr Nachbarn in einem Mehrfamilienhaus im Kempten/Lenzfried, welche daraufhin die Feuerwehr riefen. Die Bewohner konnten das Gebäude unverletzt ...