Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Autobahn 7: Pkw bleibt nach Unfall bei Illertissen auf Leitplanke liegen
Rettungswagen des BRK
Symbolfoto: Mario Obeser

Autobahn 7: Pkw bleibt nach Unfall bei Illertissen auf Leitplanke liegen

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst eilten am 20.05.2018 auf die Autobahn 7, zu einem Verkehrsunfall bei Illertissen, der vier Verletzte forderte.
Am Pfingstsonntag, gegen 11.55 Uhr, befuhr eine 39-jährige Pkw-Lenkerin die A 7 in Richtung Würzburg. Da sie einen anderen Pkw überholen wollte, zog sie zunächst nach links, dann aber gleich wieder nach rechts, da sie ein Fahrzeug auf der Überholspur herannahen sah. Dadurch verlor sie die Kontrolle über ihren mit vier Personen besetzten Pkw, stieß zunächst gegen die Mittelleitplanke, schleuderte nach rechts über die Fahrbahn und kam schließlich auf der rechten Schutzplanke zum Stehen. Während des Schleudervorgangs wurde kein anderes Fahrzeug touchiert.

Die Unfallverursacherin kam, wie auch ihre drei Mitfahrer, leicht verletzt ins Krankenhaus Weißenhorn. Der zudem im Auto anwesende Hund wurde vorübergehend ins Tierheim Weißenhorn verbracht.

Der Pkw der 39-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt etwa 8.500 Euro. Die Feuerwehr Altenstadt war mit 24 Mann vor Ort und kümmerte sich um die Absicherung der Unfallstelle. Gegen die Unfallverursacherin wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug und Rettungswagen

Langenau: Abbiegender BMW rammt Smart – eine Verletzte

In Langenau sind am Dienstag, 20.08.2019, zwei Autos zusammengestoßen, wobei Sachschaden entstanden ist und eine Autofahrerin verletzt wurde. Kurz vor 16.00 Uhr fuhr ein Mann ...

ausgeschaltetes LED Blaulicht

Gundelfingen: Randalierer beschädigen Blumenkübel

Am 22.08.2019 gegen 00.40 Uhr wurden Anwohner der Lauinger Straße/Untere Vorstadt durch Lärm aus dem Schlaf geschreckt. Bislang Unbekannte hatten einen großen Blumenkübel auf die ...