Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Kreis Augsburg: Nach Drogengeschäft Mann niedergestochen
Messer
Symbolfoto: diy13 - Fotolia

Kreis Augsburg: Nach Drogengeschäft Mann niedergestochen

Am 25.05.2018 teilte eine Zeugin über den Polizeinotruf mit, dass ein stark blutender Mann auf der Donauwörther Straße in Monheim liegen würde. Polizei und Rettungsdienst rückten an.
Gegenüber der Streife gab der 29-jährige Verletzte an, dass im Rahmen eines Drogengeschäftes der Verkäufer mit einem Messer auf ihn eingestochen hätte. Der 29-Jährige kam mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen am Oberkörper zunächst zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus Donauwörth und wurde anschließend ins Klinikum Augsburg verlegt.

Im Rahmen polizeilicher Ermittlungen wurde ein 18-jähriger Donauwörther als Angreifer identifiziert. Drei weitere Männer im Alter von 17, 19 und 20 Jahren wurden als Mittäter des Drogengeschäftes bekannt.

18-Jähriger in Haft
Der 18-Jährige wurde am 26.05.2018 der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Augsburg vorgeführt, die den von der Staatsanwaltschaft Augsburg wegen gefährlicher Körperverletzung beantragten Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte.

Die Kripo Dillingen hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Anzeige
x

Check Also

Gasaustritt Wohnung Ichenhausen 14102019 3

Ichenhausen: Wieder Gasaustritt in Ichenhausen – Hunderte Gaskartuschen in Wohnung

Am 17.10.2019 um 14.50 Uhr erhielten Beamte der Polizeiinspektion Günzburg Mitteilung über Gasgeruch in einem Mehrparteienhaus Am Hindenburgpark in Ichenhausen. Bereits vor wenigen Tagen, am ...

SEK Einsatz mit Polizeifahrzeug

Friedberg: Anonymer Anrufer löst großen Polizeieinsatz aus

Am 17.10.2019, gegen 17.30 Uhr, rief ein unbekannter Mann bei der Polizeiinspektion Friedberg mit unterdrückter Rufnummer an. Was er mitteilte, löste einen großen Polizeieinsatz aus. ...