Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Kreis Augsburg: Nach Drogengeschäft Mann niedergestochen
Messer
Symbolfoto: diy13 - Fotolia

Kreis Augsburg: Nach Drogengeschäft Mann niedergestochen

Am 25.05.2018 teilte eine Zeugin über den Polizeinotruf mit, dass ein stark blutender Mann auf der Donauwörther Straße in Monheim liegen würde. Polizei und Rettungsdienst rückten an.
Gegenüber der Streife gab der 29-jährige Verletzte an, dass im Rahmen eines Drogengeschäftes der Verkäufer mit einem Messer auf ihn eingestochen hätte. Der 29-Jährige kam mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen am Oberkörper zunächst zur ärztlichen Versorgung ins Krankenhaus Donauwörth und wurde anschließend ins Klinikum Augsburg verlegt.

Im Rahmen polizeilicher Ermittlungen wurde ein 18-jähriger Donauwörther als Angreifer identifiziert. Drei weitere Männer im Alter von 17, 19 und 20 Jahren wurden als Mittäter des Drogengeschäftes bekannt.

18-Jähriger in Haft
Der 18-Jährige wurde am 26.05.2018 der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Augsburg vorgeführt, die den von der Staatsanwaltschaft Augsburg wegen gefährlicher Körperverletzung beantragten Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte.

Die Kripo Dillingen hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Unfall A8 Kreis GZ Burgau-Günzburg 21032019 16

Kreis Günzburg/A8: Vier teils schwer Verletzte und hoher Schaden bei Verkehrsunfall

Am 21.03.2019 kam es zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn 8 im Kreis Günzburg, zwischen den Anschlussstellen Burgau und Günzburg, in Fahrtrichtung Stuttgart. Vier ...

Einbruch Fenster

Zeugen gesucht: Einbrüche in Türkheim und Ettringen

Die Polizei in Bad Wörishofen ist auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise zu den Tätern machen können, die in Türkheim und Ettringen zwei Einbrüche ...