Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Autobahn 7: Unfall nach Aquaplanung im Kreis Neu-Ulm
Blaulicht Polizei
Symbolfoto: Mario Obeser

Autobahn 7: Unfall nach Aquaplanung im Kreis Neu-Ulm

Ein 27-jähriger Mann aus dem Raum Donau-Ries verursachte am 08.06.2018 aufgrund von Aquaplaning einen Verkehrsunfall auf der A7 im Kreis Neu-Ulm.
Dieser war auf der Autobahn 7 in Richtung Würzburg unterwegs, als er kurz nach dem Hittistetter Dreieck in einen Regenschauer geriet. Wegen überhöhter Geschwindigkeit entstand Aquaplaning und der Pkw stieß gegen die linke Leitplanke. Der Fahrer blieb unverletzt, am Pkw entstand jedoch Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Anzeige