Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Schmiechen: Pferd geht durch und Kutsche stürzt um – Zwei Verletzte
Pferdegespann Pferde
Symbolfoto: mma23 - Fotolia.com

Schmiechen: Pferd geht durch und Kutsche stürzt um – Zwei Verletzte

Schwere Verletzungen zog sich eine Frau am 09.06.2018 zu, als ein Pferd plötzlich durch ging und sie mit der Pferdekutsche umkippte. Auch die Kutschenführerin wurde verletzt.
Am Samstagnachmittag gegen 14.40 Uhr war eine 49 Jahre alte Frau mit einer einspännigen Kutsche rund um den Schmiechener See unterwegs. Wie sie gegenüber der Polizei angab, geriet ihre 7-jährige Friesenstute aus unbekanntem Grund plötzlich in Panik und galoppierte los. Dabei machte sie eine abrupte Bewegung nach links, woraufhin die Kutsche auf die Seite kippte und das Pferd zu Fall kam. Die Führerin und ihre 33 Jahre alte Begleiterin wurden dabei von der Kutsche geschleudert. Das Pferd rappelte sich wieder auf, wobei sich die Kutsche auch wieder aufrichtete und rannte führerlos zum wenige Kilometer entfernten Stall. Dabei überquerte es auch eine Bundesstraße. Zum Glück kam es zu keinem Zusammenstoß mit einem Auto.

Die 33-Jährige erlitt beim Sturz von der Kutsche schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Die Kutschenführerin und das Pferd wurden leicht verletzt.

Anzeige
x

Check Also

Notarztfahrzeug Blaulichtbalken Feuerwehrfahrzeug

Laichingen: Offenbar Sekundenschlaf sorgt für schweren Verkehrsunfall

Fünf  zum teil schwer Verletzte und rund 45.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Unfalles, der sich am heutigen Montag, den 19.08.2019 in Laichingen ereignete. ...

Spreizer der Feuerwehr

Rudelstetten: Bei Unfall eingeklemmte Fahrerin schwer verletzt

Eine 51-jährige Autofahrerin verursachte bei Rudelstetten (Kreis Donau-Ries), am 18.08.2019, alleinbeteiligt einen schweren Verkehrsunfall, bei dem sie eingeklemmt wurde. Um 20.45 Uhr fuhr die Fahrerin ...