Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Autobahn 8: Sattelzug fängt Feuer und brennt komplett aus
Brand Lkw-Gespann A8 Zusmarshausen-Burgau 12062018 15

Autobahn 8: Sattelzug fängt Feuer und brennt komplett aus

Ein Sattelzug mit slowenischer Zulassung brannte am 12.06.2018, kurz vor Mitternacht, auf der Autobahn 8, zwischen Zusmarshausen und Burgau, komplett aus.
Gegen 23.30 Uhr, am gestrigen Dienstag, wurde der Brand eines Sattelzuges auf der Autobahn 8, zwischen den Anschlussstellen Zusmarshausen und Burgau, in Fahrtrichtung Stuttgart gemeldet. Der Laster stand beim Eintreffen der ersten Rettungskräfte auf der Standspur und bereits in Vollbrand. Die Flammen griffen auf den Auflieger über. Es dauerte einige Zeit bis die Feuerwehren den Brand eindämmen und schließlich ablöschen konnten. Der Fahrer konnte sein Führerhaus noch rechtzeitig verlassen, er blieb unverletzt.

Allein die Strahlungshitze war im Vorbeifahren auf der Gegenfahrbahn durch die geschlossenen Autoscheiben zu spüren.

Ersten und unbestätigten Informationen zur Folge transportierte der Lkw Fahrzeugteile aus Kunststoff. Ladung samt Zugmaschine und Auflieger wurden komplett zerstört, ebenso die Fahrbahn in Mitleidenschaft gezogen. Den Sachschaden beziffert die Autobahnpolizei Günzburg auf rund 120.000 Euro.

Am Sattelzug platzte der rechte vordere Reifen. Als der Fahrer auf dem Standstreifen anhielt, stellte er bereits einen Brand am Lkw vorne rechts an der Zugmaschine fest.

Die Feuerwehren aus Zusmarshausen, Burgau, Horgau und Adelsried waren im Einsatz. Diese sperrten die Fahrbahn in Richtung Stuttgart komplett. Auf der Gegenfahrbahn wurde der linke Fahrstreifen für den Verkehr gesperrt. Um Wasser an die Einsatzstelle zu bekommen, fuhren Feuerwehrfahrzeuge im Pendelverkehr nach Scheppach, um dort die leeren Wassertanks der Fahrzeuge wieder zu befüllen. Dann fuhren sie wieder auf die A8 in Fahrtrichtung München und stoppten dann auf der Einsatzstelle auf der gesperrten linken Fahrspur, um dort wieder Wasser für die Löscharbeiten zur Verfügung zu stellen. Zeitweise fuhren Feuerwehrfahrzeuge auch entgegen der Fahrtrichtung auf der gesperrten Strecke in Stuttgarter Richtung.

Der Rettungsdienst rückte zunächst mit drei Rettungswagen, einem Notarztfahrzeug, einer Einsatzleiterin des BRK aus Zusmarshausen und einem Einsatzleiter des BRK Günzburg an. Die Einsatzstelle lag im Zuständigkeitsbereich Bereich des BRK Günzburg.

Die Bergungsarbeiten dauerten bis gegen 07.15 Uhr.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Rettungswagen und Feuerwehrfahrzeug

Bad Wörishofen: Busfahrer prallt ins Heck eines stehenden Linienbusses

Am Samstagvormittag, den 22.09.2018 kam es am Bahnhofplatz zum Zusammenstoß zweier Linienbusse. Ein 51-jähriger Busfahrer verlor nach ersten Ermittlungen der Polizei, aufgrund eines medizinischen Problems, ...

Handy

Ichenhausen: Diebstahl eines Smartphones in Disko vereitelt

In den frühen Sonntagmorgenstunden kam es in der Diskothek W3 zu einem Diebstahl eines Smartphones, der aber nicht unbemerkt blieb. Der Geschädigte hatte sein Smartphone ...