Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » News Raum Dillingen a. d. Donau. » Schwerer Verkehrsunfall in Dillingen: Autofahrer musste reanimiert werden
First Responder, Rettungsdienst, BMW, Obeser
Symbolfoto: Mario Obeser

Schwerer Verkehrsunfall in Dillingen: Autofahrer musste reanimiert werden

Gegen 14.40 Uhr ereignete sich heute am frühen Nachmittag, 13.06.2018, ein Verkehrsunfall in Dillingen.
Ein 58-jähriger Mann befuhr die Große Allee in Dillingen in Fahrtrichtung Lauingen. Vermutlich auf Grund eines medizinischen Problems beschleunigte der Fahrer sein Fahrzeug, beschädigte eine Verkehrsinsel und geriet anschließend auf die Gegenfahrspur. Danach prallte er gegen zwei ordnungsgemäß geparkte Pkw und kam dort zum Stehen.

Der Fahrer musste vor Ort von Passanten und dem ebenfalls alarmierten Rettungsdienst reanimiert werden. Im Anschluss wurde der Mann mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Dillingen eingeliefert.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 10.000 Euro.

Die Feuerwehr Dillingen war mit rund 20 Kräften im Einsatz und sperrte die Große Allee im Bereich der Kreuzung Kapuzinerstraße und dem Georg-Hogen-Ring komplett für den Verkehr. Die Große Allee war bis gegen 17.00 Uhr für den Verkehr komplett gesperrt.

Nach bisherigem Kenntnisstand hat der Fahrer den Unfall überlebt.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Blaulicht Polizei Blaulichtbalken Polizeifahrzeug

Osterberg: Mädchen radelt vor Pkw und wird erfasst

Am 23.06.2018 erfasste ein Pkw in Osterberg ein auf die Fahrbahn radelndes Mädchen. Um 15.05 Uhr fuhr ein 5-jähriges Mädchen mit ihrem Kinderrad, unvermittelt vom ...

Blaulicht Polizeifahrzeug

Bei Autokorso „US-Blaulicht“ verwendet

Die Polizei verstand bei einem Autofahrer in Illertissen, trotz aller Euphorie über den Sieg der Deutschen Mannschaft, keinen Spaß. Im Rahmen der Feierlichkeiten nach dem ...