Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Memmingen: Asylbewerber weigerte sich Fingerabdrücke abzugeben
Festnahme Handschellen
Symbolfoto: fotokitas - Fotolia

Memmingen: Asylbewerber weigerte sich Fingerabdrücke abzugeben

Im Rahmen der Amtshilfe unterstützten Beamte der Polizeiinspektion Memmingen die Ausländerbehörde der Stadt Memmingen.
Diese benötigten die Polizei bei der Identitätsfeststellung eines 28-jährigen Asylbewerbers. Da er sich unkooperativ zeigte, wurde eine zwangsweise Abnahme der Fingerabdrücke eingeleitet. Dabei wehrte sich der Mann so massiv, dass er fixiert werden musste. Erst als der Mann zur Polizeiinspektion Memmingen verbracht wurde, gab er freiwillig seine Fingerabdrücke ab. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.

Anzeige
x

Check Also

Polizeifahrzeug Blaulicht Neutral

Kötz: Betrügerischer Kammerjäger spart nicht mit Beleidigungen

Ein Bewohner von Kleinkötz beauftragte über das Internet einen Mann, der ihm ein Wespennest im Haus entfernen sollte. Dieser besprühte das Wespennest und verlangte dafür ...

Polizeifahrzeug blau Frontblitzer

Pfaffenhofen an der Zusam: Junger Mann versucht Kreuz aus Kirche zu stehlen

Am 20.10.2019 gegen 16.30 Uhr bemerkte eine Zeugin, dass in der St.-Martin-Kirche im Buttenwiesener Ortsteil Pfaffenhofen an der Zusam der Alarm ausgelöst wurde. Als sie ...