Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Überladener Holztransporter auf der A8 bei Günzburg
Polizeifahrzeug mir Blaulicht auf der Autobahn.
Symbolfoto: Mario Obeser

Überladener Holztransporter auf der A8 bei Günzburg

Beamte des Gefahrguttrupps der Autobahnpolizei Memmingen stellte gestern Morgen auf der A 8 Richtung München einen Lastzug mit Fichtenrohholz fest.
Da die Rungen voll ausgezogen waren und Ladung über die Rungen ragte ergab sich Verdacht der Überladung. Beim anschließenden Verwiegen auf einer Brückenwaage wurden 44520 kg (erlaubt 40000) festgestellt (11,2 % Überladung).

Auch die Ladungssicherung und Weiteres passte nicht
Außerdem war die Ladungssicherung deutlich mangelhaft. Die verwendeten Zurrgurte waren teils eingerissen. Einige der Zwei-Meter-Stämme lagen lose auf und waren gänzlich ungesichert. Bei der Bestimmung der Fahrzeughöhe wurden bei erlaubten vier Metern nahezu 4,40 Meter samt Ladung festgestellt. Außerdem konnten zahlreiche Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten ermittelt werden. Zum Teil wurden die Tageslenkzeiten um drei Stunden überschritten und Tagesruhezeiten und Lenkpausen nicht eingehalten. Die Weiterfahrt wurde untersagt. Es musste ein Teil des Holzes abgeladen werden. Den Fahrer erwarten mehrere Hundert Euro Bußgeld und einen Punkt im Fahreignungsregister.

Anzeige