Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Polizei musste zur Abi-Feier in Bobingen
Symbolfoto: Mario Obeser

Polizei musste zur Abi-Feier in Bobingen

Mehrere Streifen der Polizeiinspektion mussten am 30.06.2018 zu einer Abi-Feier in Bobingen anrückten.
Im Verlauf der gut besuchten Abitur-Abschlussfeier in der „alten“ Hoechst-Kantine in Bobingen kam es gegen 03.40 Uhr zu einer Körperverletzung zwischen einem 20-jährigen Königsbrunner und einem 18-jährigen Bobingen.

Gegenüber der herbeigerufenen Streifen der Polizei Bobingen und dem Rettungsdienst zeigten sich die teils stark alkoholisierten Gäste der Feier äußerst aggressiv und beleidigend. Eine nicht zu unterschätzende Gefahr waren die weitflächig verstreuten zerbrochenen Flaschen, welche durch die Feiernden auf Gehweg und Straße verstreut wurden.

Der 20-jährige Königsbrunner Beschuldigte konnte nur unter Einsatz von Pfefferspray unter Kontrolle gebracht werden. Anschließend wurde er im Krankenhaus Schwabmünchen ambulant behandelt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der Beschuldigte kein offizieller Teilnehmer der Feier. Ihn erwartet im Nachgang eine Anzeige wegen Körperverletzung. Eine weitere Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte wird derzeit geprüft.

Anzeige