Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Herbrechtingen: Frontalzusammenstoß beim Überholen im Überholverbot
Symbolfoto: Mario Obeser

Herbrechtingen: Frontalzusammenstoß beim Überholen im Überholverbot

Schwere Verletzungen erlitt eine Frau am 30.06.2018, weil ein Autofahrer trotz Überholverbots überholte.
Einem Strafverfahren sieht ein 45-Jähriger entgegen, weil er am Samstagnachmittag gegen 15.15 Uhr bei einem Überholvorgang einen Frontalzusammenstoß verursachte. Der Autofahrer war auf der Landstraße von Hausen ob Lonetal in Richtung Herbrechtingen unterwegs, als vor ihm ein Lkw mit Anhänger auftauchte, der in dieselbe Richtung fuhr. Obwohl die Strecke kurvig und hügelig ist und deshalb ein Überholverbot besteht, setzte er zum Überholen des Lkw an. Als sich der Pkw auf Höhe des Anhängers befand, kam dem 45-Jährigen eine 55 Jahre alte Frau mit ihrem Auto entgegen. Trotz Ausweichversuchen der Pkw-Lenker krachten die beiden Fahrzeuge frontal ineinander.

Dabei erlitten die Frau schwere und der Unfallverursacher leichte Verletzungen. Beide wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den Autos entstand ein Schaden von etwa 25.000 Euro. Während der Unfallaufnahme war die Strecke komplett gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr örtlich um

Erde musste abgebaggert werden
Die Feuerwehr Herbrechtingen war vor Ort und reinigte die Fahrbahn. Da auch Kraftstoff ins Erdreich gelangte, forderte der Kommandant eine Spezialfirma an, die das Erdreich an der Unfallstelle etwas ausbaggerte.

Anzeige