Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Steinheim: Bei Rot nicht gestoppt und Unfall verursacht
Polizeifahrzeug und Rettungswagen mit Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Steinheim: Bei Rot nicht gestoppt und Unfall verursacht

Am Sonntag hat ein Pkw-Lenker bei Sontheim nicht auf die Ampel geachtet, was mit einem Verkehrsunfall endete.
Gegen 09.45 Uhr fuhr ein Pkw von Söhnstetten in Richtung Heidenheim. An der Kreuzung mit der Stubentalstraße zeigte die Ampel für den Fahrer Rot. Der 38-Jährige achtete darauf nicht und fuhr in die Kreuzung. Dort war ein Motorradfahrer in Richtung Steinheim unterwegs. Die Fahrzeuge stießen zusammen. Der 57-jährige Hondafahrer verletzte sich bei dem Unfall leicht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 5.000 Euro.

Hinweis der Polizei: Schon ein kurzer Moment der Unachtsamkeit kann im Straßenverkehr fatale Folgen nach sich ziehen. Die Polizei rät, sich nur mit klarem Kopf hinters Steuer zu setzen und jede Ablenkung von der Straße zu vermeiden. Nur so können Gefahren minimiert werden.

Anzeige
x

Check Also

Blaulicht auf PKW

Augsburg: Von Kopfnuss bis Fußtritte bei Auseinandersetzungen

Die Polizei musste in Augsburg am 21.07.2019, in den Morgenstunden, zu zwei Einsätzen wegen handgreiflicher Streitigkeiten fahren. Auf „offener Straße“ wollte am Sonntag gegen 01.30 ...

Fahrrad Schloss

Günzburg: Fahrrad nach Diebstahl wieder zurück gebracht

Am Samstag, gegen 15.00 Uhr, stellte eine Dame ihr Fahrrad für lediglich ein paar Minuten in der Friedhofstraße ab. Als sie zurückkehrte, befand sich das ...