Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Radlerin verletzt in der Fußgängerzone Mädchen und fährt weiter
Polizeifahrzeug Blau mit Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: Radlerin verletzt in der Fußgängerzone Mädchen und fährt weiter

In der Ulmer Fußgängerzone hat am Mittwoch eine junge Frau ein Kind angefahren. Dann flüchtete sie.
Die Ulmer Polizei sucht jetzt nach der jungen Frau, die 16 bis 20 Jahre alt sein soll. Sie trug modische Jeans und eine Bluse. Die Unbekannte hat schulterlange, lockige, dunkle Haare, sprach schwäbisch und wirkte freundlich. Weniger freundlich war aber ihr Verhalten. Denn sie radelte gegen 12.40 Uhr durch die Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof, obwohl das verboten ist. Bei der Deutschhausgasse stieß sie mit einem Kind zusammen, das dort umherrannte. Die Fünfjährige stürzte. Sie erlitt leichte Verletzungen.

Obwohl das Mädchen blutete und bitterlich geweint haben soll fuhr die Radlerin weiter. Sie habe keine Zeit, sagte sie zu den Eltern. Jetzt ermittelt die Ulmer Polizei wegen der Unfallflucht. Sie bittet Zeugen des Unfalls und Personen, die Hinweise auf die Radlerin geben können, sich unter der Telefonnummer 0731/1880 zu melden.

Anzeige