Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Bei Streit wegen Arbeitsverhältnis Messer im Spiel
Mann mit Messer in der Hand
Symbolfoto: nature scene - Fotolia

Neu-Ulm: Bei Streit wegen Arbeitsverhältnis Messer im Spiel

Am vergangenen Montagabend wurde die Polizei Neu-Ulm über eine Streitigkeit informiert, bei der auch ein Messer genutzt wurde.
Die informierten Polizeistreifen konnten vor Ort noch zwei 35 und 36 Jahre alte Geschädigte antreffen. Der 45-jährige Tatverdächtige war nicht mehr vor Ort. Nach den bisherigen Ermittlungserkenntnissen gerieten die drei Personen aufgrund eines Arbeitsverhältnisses in Streit, woraufhin der Tatverdächtige ein Messer an sich nahm. Im weiteren Verlauf ging er auf die beiden Geschädigten los und schlug den Jüngeren, woraufhin dieser leicht verletzt wurde. Das Messer wurde nach bisherigen Erkenntnissen nicht eingesetzt. Im weiteren Verlauf bedrohte der 45-Jährige die beiden Geschädigten verbal und flüchtete anschließend mit einem Pkw.

Tatverdächtiger nach Fahndung festgenommen
Am Dienstagmorgen konnten Beamte des Polizeireviers Ulm-West den Tatverdächtigen aufgrund der eingeleiteten Fahndung festnehmen. Da der Tatverdächtige keinen festen Wohnsitz in Deutschland vorweisen kann, wurde er am Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter beim AG Memmingen vorgeführt, der Untersuchungshaftbefehl erließ. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Anzeige