Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Krumbach (Schwaben) » Deisenhausen: Entlaufener Angusrindbulle konnte betäubt werden
Polizeihubschrauber
Symbolfoto: Mario Obeser

Deisenhausen: Entlaufener Angusrindbulle konnte betäubt werden

Am frühen Freitagabend, den 13.07.2018, wurde die Polizeiinspektion Krumbach durch eine Tierhalterin informiert, dass seit den Nachmittagsstunden ein Angusrindbulle aus einer Weide entlaufen sei.
Zuletzt war das Tier im Bereich zwischen Unterbleichen und Oberegg gesichtet worden. Aufgrund der Unübersichtlichkeit des Geländes wurde ein Polizeihubschrauber angefordert, der den Stier schließlich auch sichten konnte. Ein Abschuss war jedoch aufgrund der Mobilität des Tieres nicht möglich. Der Stier konnte aber schließlich durch Helfer und die Polizei in einem Nachbarhof eingekesselt und betäubt werden.

Anzeige
x

Check Also

Notarztfahrzeug Blaulichtbalken Feuerwehrfahrzeug

Laichingen: Offenbar Sekundenschlaf sorgt für schweren Verkehrsunfall

Fünf  zum teil schwer Verletzte und rund 45.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Unfalles, der sich am heutigen Montag, den 19.08.2019 in Laichingen ereignete. ...

Spreizer der Feuerwehr

Rudelstetten: Bei Unfall eingeklemmte Fahrerin schwer verletzt

Eine 51-jährige Autofahrerin verursachte bei Rudelstetten (Kreis Donau-Ries), am 18.08.2019, alleinbeteiligt einen schweren Verkehrsunfall, bei dem sie eingeklemmt wurde. Um 20.45 Uhr fuhr die Fahrerin ...