Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Gerstetten: Einbrecher kam während Bewohner schliefen
Einbruchsspuren an Fenster
Symbolfoto Foto: Polizeiliche Kriminalprävention

Gerstetten: Einbrecher kam während Bewohner schliefen

Im Tiefschlaf bemerkten Bewohner eines Hauses in Gerstetten am 27.07.2018 nicht den Einbrecher in ihrem Wohnhaus.
Zwischen 01.30 und 06.30 Uhr ging der Unbekannte zu dem Wohnhaus in der Rosenstraße. Dort sah er in etwa zwei Meter Höhe ein offen stehendes Fenster. Der Einbrecher kletterte hinauf und nutzte diese Öffnung ums ins Innere zu gelangen. Das Insektenschutzgitter hatte er zerschnitten. Während die Bewohner schliefen suchte er in den Räumen nach Brauchbarem. Dazu wühlte der Täter auch in Schränken und Schubläden. Er fand ein Mobiltelefon und Geld. Auch Turnschuhe und eine Uhr nahm er sich. Mit seiner Beute flüchtete der Einbrecher. Seine Spuren ließ er an dem Tatort zurück. Sie geben den Ermittlern vom Polizeiposten Gerstetten (Telefon 07322 96530) erste Hinweise auf den Täter.

Hinweis der Polizei: Vor Einbruch und Diebstahl kann man sich schützen. Wie das geht, darüber informieren bei den Polizeidienststellen im Land Kriminalpolizeiliche Beratungsstellen. Für die Menschen in Giengen und Umgebung ist diese unter Telefon 0731/188-1444 zu erreichen. Sie informiert kostenlos, unabhängig, produktneutral und kompetent, welche Sicherungen am Haus sinnvoll sind. Ergänzend bietet die Polizei Tipps unter www.k-einbruch.de.

Anzeige