Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Bei Starkregen in die Leitplanken geschleudert
Polizeifahrzeug Front Blau
Symbolfoto: Mario Obeser

Bei Starkregen in die Leitplanken geschleudert

Die Geschwindigkeit nicht den Wetter- und Straßenverhältnissen angepasst hatte ein 34-Jähriger, als er am Dienstagmorgen auf der B 28 unterwegs war.
Der Mann war kurz nach dem Autobahndreieck Neu-Ulm in Richtung Senden gefahren und geriet mit seinem Wagen nach Aquaplaning ins Schleudern. Das Auto krachte gegen die Mittelschutzplanken und wurde dabei erheblich beschädigt. Der 34-Jährige blieb unverletzt. Den Sachschaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 10.000 Euro an.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Kennzeichen

Dillingen: Autofahrer bei Verkehrskontrolle festgenommen

Am 11.12.2018 gegen 10.45 Uhr stellten Beamten der Polizeiinspektion Dillingen einen Opel Astra mit Erdinger Kennzeichen fest, der auf dem Georg-Hogen-Ring unterwegs war. Bei einer ...

Polizeifahrzeug blau seitlich

Allmendingen: 50-Jährige schleudert gegen Leitplanke

Eine Autofahrerin verletzte sich am Montag, 10.12.2018, bei einem Verkehrsunfall in Allmendingen leicht. Gegen 21.45 Uhr fuhr eine 50-Jährige von Schmiechen nach Allmendingen. Kurz vor ...