Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Limbach/A8: Unfälle am Stauende fordern drei Verletzte
Polizeifahrzeug mir Blaulicht auf der Autobahn.
Symbolfoto: Mario Obeser

Limbach/A8: Unfälle am Stauende fordern drei Verletzte

Zu zwei Verkehrsunfällen war es am 11.08.2018 zwischen den Anschlussstellen Günzburg und Burgau, Höhe Limbach gekommen.
Auf Grund des hohen Verkehrsaufkommens staute sich am Samstagabend der Verkehr auf der A 8 in Richtung München. In Folge dessen kam es zu zwei Unfällen auf Höhe Limbach, bei denen drei Personen leicht verletzt wurden. Die Fahrer zweier Pkw hatten das, hinter der Kuppe liegende, Stauende zu spät erkannt und konnten auf Grund zu hoher Geschwindigkeit nicht mehr rechtzeitig anhalten. Beide Fahrer verloren beim Versuch auszuweichen die Kontrolle über ihren Pkw und schleuderten gegen bereits stehende bzw. langsam fahrende Fahrzeuge.

Insgesamt wurden sechs Pkw beschädigt, der Schaden wird von der Autobahnpolizei Günzburg auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Die Bergungs- und Fahrbahnreinigungsarbeiten dauerten rund drei Stunden an, wodurch es zu weiteren Behinderungen und Stauungen kam.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Blaulicht Polizei

Spritztour mit Folgen: Bekifft, ohne Führerschein und ohne Zulassung

Den sogenannten richtigen Riecher hatte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Riedlingen am frühen Samstagmorgen. Ihnen war in Langenenslingen ein BMW mit entstempelten Kennzeichen entgegengekommen. Sie wendeten ...

Polizeiauto mit Blaulicht

Lauingen: Fahrgast beleidigt Busfahrer und Polizeibeamte

Am 17.08.2018 musste ein Busfahrer in Lauingen die Polizei rufen. Grund dafür war eine Passagierin im Bus. Gegen 19.00 Uhr kam es während der Fahrt ...