Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Gersthofen: Schaden im sechsstelligem Bereich bei Brand in Halle
rettungswagen-Symbolfoto: Mario Obeserund-feuerwehrfahrzeug-nacht
Symbolfoto: Mario Obeser

Gersthofen: Schaden im sechsstelligem Bereich bei Brand in Halle

Beim Brand in einer Halle in Gersthofen, am 16.08.2018, kam es zu einer starken Rauchentwicklung. Hitze verformt Stahlträger des Hallendaches.
Am Donnerstagabend gingen gegen 20.20 Uhr sowohl bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben Nord als auch bei der Integrierten Leitstelle Augsburg mehrere Anrufe ein, dass aus einer Lager- bzw. Fabrikationshalle in Gersthofen dichter Rauch und Flammen dringen sollen.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnten diese im östlichen Bereich der ca. 3.000 m² großen Halle eine starke Rauchentwicklung feststellen. In dem Gebäude wird unter anderem mit einer Mischanlage Pferdefutter produziert. Aufgrund der starken Rauchentwicklung im Inneren der Halle mussten die Feuerwehrkräfte mit Atemschutz vorgehen. Da sich durch die starke Hitzeentwicklung Stahldeckenträger verformten, dürfte der Sachschaden nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich liegen.

Als Ausgangspunkt der Brandentwicklung dürfte nach derzeitigem Erkenntnisstand die oben genannte Futtermischmaschine in Frage kommen. Ob ein technischer Defekt oder eine vorhergehende Fehlbedienung als Ursache in Frage kommt, muss von der Kriminalpolizei Augsburg noch abschließend untersucht werden.

Personen wurden durch die Rauch- bzw. Hitzeentwicklung nicht geschädigt.

Um 22.30 Uhr meldete die Feuerwehr, dass alle Brandstellen endgültig abgelöscht worden waren. Während der Löscharbeiten mussten die Thyssen- und die Dieselstraße für den normalen Verkehr gesperrt werden.

Anzeige