Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Gersthofen » Gersthofen: Wohnungsband durch Zigarette?
Symbolfoto: Mario Obeser

Gersthofen: Wohnungsband durch Zigarette?

Heute Morgen wurde gegen 05.40 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle Augsburg ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Schillerstraße mitgeteilt.
Bereits während der Anfahrt konnte am Objekt eine starke Rauchentwicklung festgestellt werden. Beim Eintreffen der Rettungskräfte befanden sich bereits mehrere Personen vor dem Anwesen. Als erste Maßnahme wurde von der Streife an jeder Türe geklopft und überall mehrfach geklingelt. Hierbei konnten weitere Anwohner auf den Brand aufmerksam gemacht und ins Freie beordert werden.

Die Feuerwehren aus Gersthofen und Hirblingen übernahmen die Löscharbeiten und hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Der 55-jährige Bewohner der betroffenen Erdgeschosswohnung befand sich ebenfalls bereits vor dem Anwesen, nachdem – nach momentanem Sachstand – ein anderer Bewohner die Wohnungstüre eingetreten und ihn ins Freie gebracht hatte.

Der 55-jährige Geschädigte wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung und leichten Verbrennungen an den Handinnenflächen zur weiteren Behandlung ins Augsburger Klinikum gefahren. Er stand deutlich unter Alkoholeinfluss. Eigenen Angaben zufolge schlief er ein und wurde wach, als sein Bett in Flammen stand. Die Wohnung selbst ist nahezu komplett ausgebrannt, Fassade und Balkontüre wurde in Mitleidenschaft gezogen, ebenso wie andere Apartments in dem Gebäude, insbesondere durch Rußschäden.

Die Kripo Augsburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, wobei hier der fahrlässige Umgang mit einer brennenden Zigarette im Fokus der Brandermittler steht. Die genaue Schadenshöhe konnte bislang noch nicht in Erfahrung gebracht werden.

Anzeige