Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Neue BNK App CardioCoach unterstützt Herzpatienten bei Therapie und Training
BNK CardioCoach
Bild: BSAktuell

Neue BNK App CardioCoach unterstützt Herzpatienten bei Therapie und Training

Fast jeder zweite Smartphone-Nutzer in Deutschland verwendet bereits Gesundheits-Apps – Tendenz steigend (1).
Die überwiegende Mehrheit der Nutzer möchte damit ihre Gesundheit verbessern. Mit der neuen BNK App CardioCoach bietet der Bundesverband Niedergelassener Kardiologen Patienten eine umfassende digitale Unterstützung für ihre Herzgesundheit. Nach einer einjährigen Testphase wird die BNK App CardioCoach nun allen ca. 1.200 niedergelassenen Kardiologen im BNK zur Vernetzung mit ihren Patienten angeboten. “Wir möchten Herzpatienten ermutigen, mit der Nutzung der App selbst aktiv zum Erfolg ihrer kardiologischen Behandlung beizutragen”, erklärt Dr. Norbert Smetak, Bundesvorsitzender des Bundesverbandes Niedergelassener Kardiologen (BNK). “Darüber hinaus soll die App an den Schnittstellen zwischen Klinik, kardiologischer Praxis und Hausarzt helfen, Informationsverluste zu überwinden. Unser Ziel: eine optimale Steuerung und Behandlungssicherheit des Patienten.”

App schafft breite Informationsbasis für Patient und Arzt

BNK CardioCoach ist kostenfrei und unterstützt Herzpatienten auf zwei Ebenen: bei der Einhaltung der verordneten Therapie und bei der Umsetzung eines Trainingsplans. So können Patienten wesentliche Gesundheitsdaten wie Blutdruck, Puls, Körpergewicht, den aktuellen Medikamentenplan, Arztberichte und Ausweise selbst erfassen und diese ihrem Arzt zur Verfügung stellen. Ein “Pillenwecker” erinnert an die Einnahme der Medikamente.

Darüber hinaus kann ein individuell mit dem Kardiologen erstellter Trainingsplan sowie das Zielgewicht gespeichert werden. Trägt der Patient erbrachte Trainingseinheiten und sein Gewicht regelmäßig ein, kann der Kardiologe die Fortschritte bei jeder Visite besprechen und gemeinsam mit dem Patienten nachjustieren. Jeder Trainingsfortschritt wird in der App angezeigt und motiviert den Patienten, am Ball zu bleiben. “Wir werden die Nutzungsmöglichkeiten kontinuierlich ausweiten”, erklärt Dr. Franz Goss, Geschäftsführer der BNK Service GmbH. “Aktuell sind wir dabei, den Bundeseinheitlichen Medikationsplan (BMP) zu integrieren. Auch die Anbindung der App an Devices wie Fitness-Tracker und Smart-Watches sowie die Anzeige von möglichen Medikamentenwechselwirkungen für den Arzt sind in der Entwicklung”.

Wie funktioniert die App?

BNK CardioCoach kann kostenfrei im Apple App Store und dem Google Play Store heruntergeladen werden. Patienten registrieren sich anschließend und wählen ihre kardiologische Praxis aus. Sie können jederzeit selbst steuern, wer zu welchem Zeitpunkt ihre Daten sehen darf. Entweder darf der betreuende Arzt die in der App gespeicherten Daten direkt auf dem Smartphone oder über einen zeitlich begrenzten Zugangscode im Webportal einsehen. Die Speicherung und Verschlüsselung der Daten erfolgt nach einem standardisierten und erprobten Verfahren über Pseudonymisierung und symmetrischer Verschlüsselung (AES-256). Das Datenschutzkonzept entspricht in allen Teilen der strengen Datenschutz-Grundverordnung der Europäischen Union.

(1)https://www.bitkom.org/Presse/Presseinformation/Fast-jeder-Zweite-nutzt-Gesundheits-Apps.html

Über den BNK e. V.
Der BNK ist der größte Kardiologenverband auf vertragsärztlicher Ebene in Deutschland. Er hat derzeit rund 1.200 Mitglieder und repräsentiert damit über 90 Prozent der kardiologischen Praxen. Der Verband ging aus einer Arbeitsgemeinschaft hervor, die 1979 von knapp 100 Fachärzten gegründet wurde. Heute sind die Mitglieder des BNK auf regionaler und Bundesebene in zahlreichen Ausschüssen, Projektgruppen, gesundheits- und berufspolitischen Gruppierungen und in vielen Gremien der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung (DGK) aktiv. Seinen juristischen Sitz hat der BNK in München.

Anzeige
x

Check Also

Warnung Ausrufezeichen

Rückruf wegen Bakterien: Hersteller rufen „Frische Fettarme Milch 1,5 %“ über viele Handelsketten zurück

Die DMK Deutsche Milchkontor GmbH, kurz DMK GROUP, und die Fude + Serrahn Milchprodukte GmbH & Co. KG informieren über den Rückruf von Frische Fettarme ...

Blaulicht eingeschaltet

Durchsuchungsaktion in vier Bundesländern wegen Droh E-Mails

Herrmann zur Durchsuchungsaktion in vier Bundesländern wegen Droh E-Mails mit islamfeindlichen Inhalten: Bayerische Ermittler federführend Bayerns Innenminister Joachim Herrmann zur Durchsuchungsaktion in vier Bundesländern wegen ...