Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Heidenheim/ Bolheim: Zwei Unfälle fordern hohen Sachschaden
Symbolfoto: Mario Obeser

Heidenheim/ Bolheim: Zwei Unfälle fordern hohen Sachschaden

Bei zwei Unfällen im Kreis Heidenheim entstand am Donnerstag ein Gesamtsachschaden von rund 35.000 Euro.

Gegen 11.00 Uhr wendete ein Autofahrer in der Herbrechtinger Straße in Bolheim. Dazu fuhr er rückwärts in die Schlossergasse. Als er dann wieder losfuhr passte der 31-Jährige nicht auf. Er übersah einen VW und stieß mit ihm zusammen. Verletzt wurde zum Glück niemand. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 20.000 Euro. Für den VW ein Totalschaden.

Gegen 13.00 Uhr rammte ein Autofahrer in Heidenheim einen Ford, der vor ihm bremste. Mit seinem BMW schob er den Ford auf einen Mercedes. Auch hier überstanden die Fahrer den Unfall unverletzt. Den Sachschaden beziffert die Polizei mit rund 15.000 Euro.

Tipp der Polizei: „Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht“ fordert nicht ohne Grund die Straßenverkehrsordnung. Denn nicht nur das eigene Auto muss beherrscht werden. Andere Fahrzeuge, Fußgänger, der Zustand der Straße, das Wetter, die Tageszeit: Alle diese Dinge wirken sich auf den Fahrer aus. Wer sich dann noch ablenken lässt, begibt sich schnell in Gefahr und gefährdet damit auch andere.

Anzeige