Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Von der Bremse gerutscht und umgekippt
Bremspedal Bremse
Symbolfoto: Ron-Heidelberg - Fotolia

Neu-Ulm: Von der Bremse gerutscht und umgekippt

Der Versuch eines 80-Jährigen am 12.09.2018 in Neu-Ulm in einer Tiefgarage zu fahren, endete mit einem auf die Seite gekippten Pkw.
Gestern Nachmittag, gegen 15.50 Uhr, wollte ein 80-jähriger Pkw-Fahrer in die Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses in der Filchnerstraße einfahren. Der Fahrer rutschte an der steilen Abfahrt in die Tiefgarage von der Bremse, wodurch das Fahrzeug gegen die rechtsseitige Mauer der Einfahrt fuhr und schlussendlich auf die linke Fahrzeugseite kippte. Der Fahrer konnte unverletzt durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug gerettet werden. Der entstandene Sachschaden an Fahrzeug, Garagentor und Mauer beläuft sich auf eine geschätzte Gesamtsumme von rund 12.000 Euro.

Anzeige
x

Check Also

ADAC Rettungshubschrauber in der Luft

Jettingen-Scheppach: Mann stürzt auf Baustelle in die Tiefe

Auf der Baustelle eines Einfamilienhauses in der Grottenaustraße wurde Freitagnachmittag, den 18.10.2019, ein 60-jähriger Mann schwer verletzt. Er stürzte vom Zwischenboden des Dachstuhls etwa 2,5 ...

Blaulicht Einsatzfahrzeug

Mödingen: Verkehrsunfall mit Sachschaden beim Abbiegen

Am Freitag, 18.10.2019, gegen 13.35 Uhr kam ein 20-Jähriger mit seinem VW aus dem Wiesweg in Mödingen und wollte an der Einmündung zur Ziegelstraße in ...