Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Bei Auffahrunfall drei Fahrzeuge beschädigt und frei Verletzte
THW-Einsatz
Foto: dts Nachrichtenagentur

Ulm: Bei Auffahrunfall drei Fahrzeuge beschädigt und frei Verletzte

Kurz vor 08.30 Uhr, am 13.09.2018, ereignete sich bei Ulm ein Verkehrsunfall auf der B311, meldet die Polizei.
Auf der Fahrt in Richtung Ulm erkannte ein 39-Jähriger zu spät, dass vor ihm der Verkehr stockte. Er fuhr auf einen BMW und schob ihn auf einen Volvo. Alle drei Fahrer erlitten leichte Verletzungen. An den drei Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 21.000 Euro. Für den BMW war das ein Totalschaden, so die Einschätzung der Ermittler.

Den 39-Jährigen erwartet jetzt eine Strafanzeige, teilt die Polizei weiter mit. Ihr Tipp: „Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert ständige Vorsicht“ fordert nicht ohne Grund die Straßenverkehrsordnung. Denn nicht nur das eigene Fahrzeug muss beherrscht werden. Andere Fahrzeuge, Fußgänger, der Zustand der Straße, das Wetter, die Tageszeit: Alle diese Dinge wirken sich auf den Fahrer aus. Ständige Aufmerksamkeit ist deshalb wichtig. Damit alle sicher ankommen.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Stop Polizei Anhaltekelle

Bibertal: Drogen wohl im Fahrer und Auto

Heute Nacht wurde im Gemeindebereich Bibertal ein Pkw von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg angehalten und dessen Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle ergab ...

Festnahme Handschellen

Schneller Fahndungserfolg nach Raubüberfall auf Juwelier in Kempten

Nach dem Raubüberfall auf einen Juwelier in der Innenstadt von Kempten gelang der Polizei die Festnahme von drei Tatverdächtigen. Polizeipräsident Werner Strößner ist entsetzt über ...