Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Zusmarshausen » Wörleschwang: An den Spiegeln zusammengestoßen und Unfallflucht begangen
Polizeiauto mit Funkauto und Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Wörleschwang: An den Spiegeln zusammengestoßen und Unfallflucht begangen

Die Polizei Zusmarshausen sucht Zeugen zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge am 14.09.2018 in Wörleschwang, da die Unfallbeteiligten unterschiedliche Angaben machten.
Gegen 17.30 Uhr, ereignete sich in Wörleschwang, Obere Hauptstr. 6, Höhe der dortigen Metzgerei ein Verkehrsunfall zwischen zwei entgegenkommenden Pkws. Die Fahrzeuge touchierten sich mit den jeweiligen, linken Außenspiegeln. Die mutmaßliche, 18-jährige Unfallverursacherin hatte nach dem Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Fahrzeug einer 26 Jahre alten Frau, zwar kurz angehalten, war dann aber doch weitergefahren. Sie konnte nachträglich aufgrund ihres Kennzeichens ermittelt werden. Beide Unfallbeteiligten machen unterschiedliche Angaben zum Unfallhergang. Während die eine Frau behauptet, dass sie zwischen zwei, am Fahrbahnrand parkenden Fahrzeugen gewartet habe und dabei touchiert worden zu sein, behauptet die andere Frau, dass die entgegenkommenden Pkw-Lenkerin nicht angehalten habe und an den geparkten Fahrzeugen vorbeigefahren sei, so dass es zum Zusammenstoß kam.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Zusmarshausen unter der Telefonnummer 08291/1890-0 zu melden.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Raub Überfall

Kreis Ostallgäu: Täter nach Tankstellenüberfall in Unterthingau flüchtig

Zwei Unbekannte überfielen am späten Montagnachmittag, 19.11.2018, eine Tankstelle in Unterthingau, im Kreis Ostallgäu. Täter flüchtig. Zwei bewaffnete Männer betraten gegen 17.25 Uhr den Kassenraum ...

Polizeifahrzeug Blau mit Blaulicht Ulm

Aichelberg/A8: Ponys im VW Bus ungesichert transportiert

Die Polizei beendete am 18.11.2018 eine Fahrt mit nicht gesicherten Ponys bei Aichelberg. Gegen 15.00 Uhr verständigte eine Zeugin die Polizei. Ihr waren auf der Autobahn freilaufende ...