Home » Allgemein » Interessante Meldungen » Günzburg: Ab sofort Defibrillator an der Stadtbücherei
Stadtbücherei Günzburg Defibrillator
Angelika Gathemann-Schnelle, Leiterin der Stadtbücherei, Oberbürgermeister Gerhard Jauernig und Sparkassendirektor Walter Pache (v.l.) vor dem neuen Defibrillator bei der Stadtbücherei in Günzburg. Bei Notfällen unterstützt dieser Ersthelfer. Foto: Julia Ehrlich/ Stadt Günzburg

Günzburg: Ab sofort Defibrillator an der Stadtbücherei

Hilfe für den Helfer im Ernstfall – Defibrillator vor der Stadtbücherei angebracht Stadt und Sparkasse investieren für Erstversorgung in der Innenstadt

An der Außenwand der Stadtbücherei Günzburg am Bürgermeister-Landmann-Platz hängt nun ein Defibrillator, gut sichtbar in Grün. Während eines Notfalls kann dieser Ersthelfer bei den Wiederbelebungsmaßnahmen unterstützen bis der Rettungsdienst eintrifft.

Automatisierter externer Defibrillator (AED) ist der exakte Begriff für das Gerät, das im Ernstfall helfen kann, Leben zu retten. AEDs sind wegen ihrer Bau- und Funktionsweise besonders für Laienhelfer geeignet, da sie dem Ersthelfer durch Sprachausgabe die nächsten Schritte ansagen: angefangen vom Absetzen des Notrufs bis zur Abgabe des Stromstoßes.

„Wie wir alle hoffe auch ich, dass dieses Gerät niemals benötigt wird. Aber scheuen Sie sich nicht, das Gerät im Notfall als Hilfe einzusetzen“, richtet Oberbürgermeister Gerhard Jauernig sein Wort an die Bürger.

Den Großteil der Kosten für das medizinische Gerät deckt eine Spende der Sparkasse Günzburg-Krumbach. „Wir als Sparkasse finanzierten schon einige Defibrillatoren“, erklärt Sparkassendirektor Walter Pache und weiter: „Eine schnelle Erste Hilfe kann lebensrettend sein, oftmals entscheiden hier wenige Minuten. Defibrillatoren assistieren uns Laienhelfern dabei. Deshalb sind für uns diese Anschaffungen absolut sinnvoll.“

Anzeige
x

Check Also

Reanimation

Günzach: Mann stirbt beim Fußballspiel unter Freunden

Am späten Samstagnachmittag, den 18.05.2019, spielte ein Mann mit ein paar Freunden Fußball auf dem dortigen Fußballplatz. Plötzlich ging es ihm nicht mehr gut. Er ...

Polizeifahrzeug Frontblitzer

Senden/B28: Durchgezogene Linie ignoriert und Unfall verursacht

Offensichtlich nicht schnell genug ging es einem Autofahrer, der am 18.05.2019, auf der Bundesstraße 28 bei Senden einen Verkehrsunfall verursachte. Am frühen Samstagnachmittag fuhr ein ...