Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Nach Unfall Führerschein abgenommen
ausgeschaltetes LED Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: Nach Unfall Führerschein abgenommen

Seinen Führerschein abgeben musste ein 52-Jähriger nach einem Auffahrunfall am 22.09.2018.
Eine 19-Jährige war gegen 14.30 Uhr von Gögglingen in Richtung Ulm unterwegs. Von der Laupheimer Straße wollte sie dann in Richtung Wiblingen fahren. Auf dem Einfädelungsstreifen zur Wiblinger Allee verlangsamte sie aufgrund des Verkehrsaufkommens ihre Fahrt. Dies bemerkte ein 52-jähriger Audi-Fahrer zu spät. Er fuhr auf den Opel Corsa auf und verursachte damit einen Gesamtschaden von insgesamt 4.000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme entging den Polizisten nicht, dass der Mann Alkohol getrunken hatte. Dies bestätigte ein Alkoholtest. Der Mann musste daraufhin eine Blutprobe abgeben. Den Führerschein behielten die Beamten auch gleich ein. Den 52-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Anzeige
x

Check Also

ADAC Rettungshubschrauber in der Luft

Jettingen-Scheppach: Mann stürzt auf Baustelle in die Tiefe

Auf der Baustelle eines Einfamilienhauses in der Grottenaustraße wurde Freitagnachmittag, den 18.10.2019, ein 60-jähriger Mann schwer verletzt. Er stürzte vom Zwischenboden des Dachstuhls etwa 2,5 ...

Blaulicht Einsatzfahrzeug

Mödingen: Verkehrsunfall mit Sachschaden beim Abbiegen

Am Freitag, 18.10.2019, gegen 13.35 Uhr kam ein 20-Jähriger mit seinem VW aus dem Wiesweg in Mödingen und wollte an der Einmündung zur Ziegelstraße in ...